11. Juni - Mannheim/ Wasserturm - Vierer-Mannschaftszeitfahren

World-Klapp: Zeitfahren zum 200. Geburtstag des Klapprads

Foto zu dem Text "World-Klapp: Zeitfahren zum 200. Geburtstag des Klapprads"
| Foto: Pfälzer Klappverein

10.06.2017  |  (rsn, pkv) - Endlich isses soweit: Morgen begeht der Pfälzer Klappverein bei der "World-Klapp" den 200. Geburtstag des Klapprads. Und die Stadt Mannheim hat eine eigene Initiative mit Namen "Monnem Bike" gestartet, um Menschenmassen für die World-Klapp zu mobilisieren.

"Die Rennleitung sagt danke", betont Pressesprecher Holger Gockel: "Wir freuen uns auf eine erstklassige Rennstrecke rund um den Wasserturm, und entlang der Augusta-Anlage".

Einziger Wermutstropfen: Die Stadt Mannheim hat dem Schirmherrn der WorldKlapp, König Céphas Bansah, die Helikopter-Landeerlaubnis vor dem Wasserturm verweigert.

"Unser Schirmherr König Céphas Bansah wird nun in standesgemäßer Weise zum Wasserturm chauffiert", sagt Holger Gockel: "Einen Hubschrauber brauchen wir dazu nicht. Von der Polizei eskortiert, wird der König samt Thron von vier Klapprädern gezogen, gesichert von der CIA, der Chicken Intelligence Agency, und Dutzenden Klappradfahrern im Gefolge."

Wie seinerzeit bei der "World-Klapp 2014" in Berlin, wird ein Vierer-Mannschaftszeitfahren auf alten Klapprädern austragen. 40 Mannschaften treten gegeneinander an, das schnellste Tean gewinnt den schicken Pokal "Horst". Zugelassen sind nur alte 20-Zoll-Klappräder ohne Schaltung, und mit Original-Lenker; Fahrerinnen und Fahrer müssen einen Oberlippenbart tragen.

Die Daten:
Was: Weltweit größtes Vierer-Mannschaftszeitfahren auf Klapprädern
Wo: Mannheim, Wassertum/ Augusta-Anlage
Wann: Sonntag, 11. Juni 2017
Wer: Klapprad-Rennfahrer (Bartträgerinnen und Bartträger aus aller Welt)
Veranstalter: Stadt Mannheim, Pfälzer Klappverein
Schirmherr: König Céphas Bansah

Die Strecke:
Die 1,8 km lange Rennstrecke ist die schnellste Runde, auf der je eine World-Klapp ausgetragen wurde. "Wir rechen auf der Augusta-Anlage mit Spitzengeschwindigkeiten von 54,2 km/h", sagt Holger Gockel: "Achtung, da kann es leicht zu einem Strömungsabriss am Scharnier kommen."

Die Strecke ist flach und heiß: Um den Wasserturm herum bis zur Otto-Beck-Str. auf der Augusta-Anlage. Beim Prolog um 13 Uhr muss der "Lupine Loop" einmal gefahren werden. Im Hauptrennen, dem Mannschaftszeitfahren, wird die Strecke dreimal umrundet.

Der Ablauf:
12:30 - 13:30 Uhr World-Klapp-Prolog
Beim Prolog wird die spätere Startreihenfolge der Mannschaften ermittelt. Alle Starter fahren ein Einzelzeitfahren über eine Runde. Aus den Einzelzeiten werden die Team-Zeiten ermittelt. Das langsamste Team darf im Hauptrennen als Erster von der Startrampe rollen.
14:30, Hautbahnhof: Sammeln für die Eskorte von König Céphas Bansah
15:10 Abfahrt
15:30 Ankunft Wasserturm
15:30 - 15:45 Ehrenrunde um den Wasserturm mit dem König
15:45 - 16 Absingen der Hymne „Kennst du Ludwigshafen“, und World-Klapp-Schwur durch Schirmherr König Céphas Bansah an der Startrampe
16:30 - 19:30 Uhr World-Klapp-Vierer-Mannschaftszeitfahren
Die Vierer-Teams starten im Abstand von 30 Sekunden von der Startrampe am Rosengarten, und fahren drei Runden auf der der Rennstrecke. Die schnellste Mannschaft erhält die Sieger-Trophäe, den "Horst".
Ab 19:30 Uhr Siegerehrung, anschließend Party; es spielt die "Jimi Hering Klapprad Experience", und es wird abgefeiert...

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine