22. bis 25. September - von Barcelona nach Valencia - 470 km

Bike Ride 2017: unterstützt Berliner Kinder mit Behinderung

Foto zu dem Text "Bike Ride 2017: unterstützt Berliner Kinder mit Behinderung"
| Foto: Colt IQ Network

18.09.2017  |  (rsn, has) - Am kommenden Freitag geht's los: Beim "Colt Bike Ride 2017" radeln über hundert Mitarbeiter und Partner des IT-Unternehmens Colt aus ganz Europa in vier Tagen von Barcelona nach Valencia. Jeder Teilnehmer sammelt unter Kollegen, Freunden und Verwandten Spenden für gemeinnützige Projekte aus seinem Land.

In Deutschland hat Colt seinen Sitz unter anderem in Berlin,
und daher geht das Geld dieses Jahr an das Wohnstätten-Projekt "Siloah", das Berliner Kinder mit Behinderung unterstützt. Bisher sind schon über 5000 Euro gespendet worden (aktueller Stand und Spende-Möglichkeit siehe Link hier unten). Colt verdoppelt nach dem "Bike Ride" die eingenommene Summe.

Der „Colt Charity Bike Ride“ findet 2017 bereits zum sechsten Mal statt. Mehr als 100 Colt-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter aus ganz Europa werden die 470 Kilometer lange Strecke in vier Tagen bewältigen. Darunter befinden sich auch acht Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Deutschland, die für "Siloah" radeln. Die Spenden, die die Sportlerinnen und Sportler dafür von ihren Sponsoren aus dem Familien-, Freundes- und Kollegen-Kreis erhalten, verdoppelt Colt.

„Wir freuen uns riesig über diese tolle Aktion“,

sagt Siloah-Leiterin Susanna-Dorothea Schneider: „Die Kinder und das Team von Siloah wünschen allen Colt-Radlern gute Beine und genug Körner für diese große Herausforderung!“ Mit dem erradelten Geld sollen die Fallschutzmatten erneuert werden, die unter der bei den Kindern sehr beliebten Kletterspinne auf dem Spielplatz liegen.

Colt unterstützt Siloah seit vielen Jahren: Jedes Jahr absolvieren die Colt-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter einen freiwilligen Arbeitseinsatz in den Wohnstätten. Sie reparierten in der Vergangenheit die Fahrräder der Kinder, brachten den Garten wieder auf Vordermann und errichteten ein Gartenhäuschen. Über die Jahre ist so ein enger persönlicher Kontakt zu den Kindern in Siloah gewachsen.

Die evangelischen Wohnstätten Siloah
sind eine Einrichtung des Evangelischen Diakonissen-Hauses Berlin Teltow Lehnin, und stehen bereits seit 1881 in der Tradition christlich motivierter Arbeit. Mitten im Stadtteil Pankow gelegen, bieten sie Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit geistiger Behinderung ein Zuhause. In familiärer Atmosphäre begleiten und fördern Fachkräfte die Bewohnerinnen und Bewohner entsprechend ihrer individuellen Entwicklung.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine