1. Mai 2018 - Eschborn/ Frankfurt - 50 km, 90 km, 101 km - Rabatt bis 22. 10.

Velotour Frankfurt: Online-Anmeldung geöffnet


| Foto: Škoda Velotour

09.10.2017  |  (rsn) - Für viele viele Jedermänner geht die Saison so langsam zu Ende, und mancher plant schon seine Termine für 2018. Wer dabei die "Škoda Velotour" auf der Liste hat: Seit Ende vergangener Woche ist die Online-Anmeldung für die drei Jedermannrennen im Rahmen des Profi-Rennens Eschborn - Frankfurt geöffnet.

Wer sich innerhalb der nächsten zwei Wochen, bis zum 22. Oktober

anmeldet, der bezahlt bei allen drei Rennen nur 40 Euro. Danach staffelt sich die Meldegebühr je nach Anmelde-Datum in fünf Stufen bis zum regulären Preis von 80 Euro am Renntag.

Am 1. Mai 2018 können sich die Freizeit-Rennradler auf die Spuren der Profis begeben. Das Flaggschiff-Rennen, die "Škoda Velotour Extrem", wurde dabei auf 101 Kilometer verkürzt; der Große Feldberg und der berühmt-berüchtigte Mammolshainer Stich sind aber weiterhin dabei. Durch die neue Distanz steht dieses Profi-Erlebnis mit 1200 Höhenmetern nicht nur den besten Hobby-Radsportlern offen.

„Der Mammolshainer Stich ist zu einer Ikone geworden.
Durch die neue Strecke und eines auf 25 km/h verringerten Mindestschnitts kommen jetzt mehr Radsportler in den Genuss dieses einmaligen Erlebnisses und der typischen Radklassiker-Atmosphäre“, kommentiert Bernd Moos-Achenbach, Vorsitzender des Organisationskommitees.

Die neue "Škoda Velotour 90" bietet auf 90 Kilometer durch den Taunus allen ambitionierten Sportlern 900 Höhenmeter, und schließt die Überquerung des Großen Feldberges mit ein. Die "Škoda Velotour 50" führt über die aus dem Vorjahr bekannte Strecke durch Bad Homburg und Oberursel. Sie wendet sich mit ihren 50 Kilometern und dem zurückhaltenden Profil vor allem an Radsport-Einsteiger und Familien.

Die genauen Streckenverläufe der Velotour 2018
werden im November bekannt gegeben. Start und Ziel aller Strecken ist wie immer auf dem Expo-Gelände in Eschborn. Und auf allen Distanzen wird erneut ein Streckenwechsel möglich sein: Damit können alle Teilnehmer am 1. Mai auf ihre Tagesform hören, und im Rennen auf ihre favorisierte Strecke wechseln.

Auch 2018 werden auf dem fast 900 Meter hohen Feldberg der "Tissot-Bergkönig" und die "Tissot-Bergkönigin" ermittelt. Der schnellste Bergfahrer und die schnellste Bergfahrerin unter allen Velotour 90- und Velotour Extrem-Teilnehmern erhalten eine hochwertige Tissot-Uhr.

„In diesem Jahr haben wir die 5000er-Marke geknackt“,

sagt Nathanael Bank, Projektleiter von Eschborn-Frankfurt: "Genau 5049 Teilnehmer waren am Start, und haben so bei uns einen neuen Rekord aufgestellt. Für 2018 sind wir, nicht zuletzt wegen der Neuausrichtung der Škoda Velotour Extrem, sehr zuversichtlich, noch mehr Radsport-Fans in Eschborn zu begrüßen."

Übrigens: Für Teilnahmen am "Škoda Velotour Ride", einer Ausfahrt ohne Zeitmessung auf der 50 Kilometer-Strecke, sowie für Familienmitglieder und Teams ab zehn Startern, gibt es vergünstigte Preise.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine