2. September 2018 - Hameln/ Weserbergland - 164 km, 2135 hm; 95 km, 1153 hm

Gran Fondo New York Deutschland: Der Rattenfänger ruft wieder

Foto zu dem Text "Gran Fondo New York Deutschland: Der Rattenfänger ruft wieder"
Das Poster der Premiere im Jahr 2016 | Foto: gfnydeutschland.com

26.10.2017  |  (rsn) - Am 2. September 2018 werden zum dritten Mal hunderte Rennradfahrer von Hameln aus der Flöte des Rattenfängers folgen, und auf den Straßen im Weserbergland den "GFNY Deutschland" unter die Räder nehmen. Bei Online-Anmeldung bis 30. November gilt noch der Frühbucher-Rabatt (siehe Link hier unten).

Es stehen zwei Runden zur Auswahl: der "Gran Fondo" mit 164 Kilo- und 2135 Höhenmetern, und der "Medio Fondo" mit 95 km und 1153 hm. Der Radmarathon wird auf vollgesperrten Strecken stattfinden - allerdings mit einer Sperrzeit von einer Stunde nach dem führenden Fahrer.

"So kommen 70 bs 80 Prozent aller Teilnehmer während der gesamten Renndauer in den Genuss von vollgesperrten Straßen und freier Fahrt", sagt Rennleiter Kenny Abel: "Ein Schlussfahrzeug wird jeden Teilnehmer darauf hinweisen, wenn er nicht mehr im Stunden-Fenster unterwegs ist, und sich wieder an die StVO halten muss".

Die weltweite Radmarathon-Serie GFNY wächst weiter: Im Jahr 2018 finden neben dem Rennen in Deutschland 13 weitere Events auf vier Kontinenten und in elf Ländern statt. Dabei trägt jeder Teilnehmer das offizielle GFNY-Trikot, das in der Startgebühr inklusive ist.

Im Rahmen des New Yorker Rennens werden die "Campagnolo GFNY World Championships" ausgetragen. Die ersten 20 Prozent jeder Altersgruppe und jedes GFNY-Rennens können sich für das Finale in New York qualifizieren. Darüber hinaus gibt es regionale Meisterschaften für Asien, Europa und Lateinamerika.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine