12. November, 14 Uhr - mit Greipel, Kittel, Burghardt, De Gendt, Sieberg...

Zwift Charity Tour: André + Friends fight ALS

Foto zu dem Text "Zwift Charity Tour: André + Friends fight ALS"
| Foto: andregreipel.de

02.11.2017  |  (rsn) - In zehn Tagen geht's los: Bei der "Zwift Charity Tour" fahren Radsportler aus aller Welt, um Geld für die ALS-Forschung zu sammeln (Amyotrophe Lateral-Sklerose, eine Gehirnerkrankung).

In Deutschland hat André Greipel die Initiative übernommen,
und lädt am 12. November ab 14 Uhr zum virtuellen Wettkampf.

André Greipel: "Du liebst den Radsport, und bist Teil der der Radsport-Gemeinschaft? Dann sei dabei bei unserer Zwift Charity Tour. Das wird eine unvergessliches Event, und das Team meiner professionellen Mitstreiter wird täglich grösser."

Bereits dabei sind Marcel Kittel, Marcus Burghardt,
Thomas de Gendt, Tomasz Marczynski, Marcel „Sibi“ Sieberg und etliche mehr.

Nochmal André Greipel zum Hintergrund: "Im Jahr 2013 wurde bei meiner Mutter die Gehirnerkrankung ALS diagnostiziert, auch Lou-Gehrig-Krankheit genannt. ALS steht für Amyotrophe Lateralsklerose, und betrifft die Nervenzellen im Gehirn und im Rückenmark.

Am Ende können die Patienten ihre Muskeln
nicht mehr kontrollieren, und werden gelähmt. Die meisten Patienten sterben innerhalb von fünf Jahren, nachdem die Krankheit diagnostiziert wurde. Gemeinsam können wir die ALS-Forschungsarbeit beschleunigen. Bitte unterstütze uns mit Deiner Spende."

Das Video zu "André + Friends fight ALS":

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine