333,8 Mio km - 8,7 Mio Fahrten - NRW aktivstes Bundesland

Strava: Das Jahr in Zahlen

Foto zu dem Text "Strava: Das Jahr in Zahlen"
| Foto: Strava

10.12.2017  |  Das Sportler-Netzwerk Strava präsentierte am vergangenen Donnerstag “Das Jahr in Zahlen”: eine Zusammenfassung der Daten und Fakten zum Sportverhalten der globalen Gemeinschaft.

Das Zahlenwerk analysiert Millionen von anonymisierten Aktivitäten
aus dem vergangenen Jahr, und erlaubt einen Einblick in das Verhalten und die Aktivitäten der Gemeinschaft. Mit dem Fokus auf den zentraleuropäischen Raum, Deutschland, Österreich und die Schweiz, zeigen die Daten interessante Werte.

Über 8,7 Million Fahrten wurden aufgezeichnet. Dabei wurde eine Gesamt-Distanz von 333,8 Millionen Kilometern zurückgelegt - 868 Fahrten zum Mond! Nordrhein-Westfalen ist das aktivste Bundesland in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit 1 284 685 Radfahrten, gefolgt von Bayern (1 070 294) und Baden-Württemberg (993 627).

Brandenburg ist das schnellste Bundesland,
mit einem Stundenmittel von 24,4 km pro Radfahrt, von Frauen und Männern zusammen. Im Schweizer Kanton Uri leben die Bergkönige: Im Schnitt werden dort pro Fahrt 1432 Höhenmeter zurückgelegt. Interessanterweise kommt aus demselben Kanton auch die durchschnittlich längste Radfahrt: mit fast 60 km Distanz.

Mit "Kudos" wird auf Strava Respekt gezollt. Die Aktivität mit den meisten "Kudos" aus dem deutschsprachigen Raum kam von Andre Greipel, bei seinem Sieg beim "Omloop Euro-Metropole". Er durfte sich über 6818 Fans freuen, die ihm ihr Zeichen der Wertschätzung gaben. Im Jahr 2017 wurden auf Strava in Deutschland, Österreich und der Schweiz insgesamt 74 021 757 "Kudos" geteilt.

Auch Pendeln per Rad liegt weiter im Trend:

Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland pro Woche über 40 000 Radfahrten von und zur Arbeit auf Strava geteilt. Durchschnittlich gut 15 km werden in 40 min zurückgelegt.

Der Treibstoff aller Aktivitäten ist und bleibt das Essen. Drei der fünf meistgenannten Lebensmittel waren Pizza (34,3 %), Riegel (19,5 %) und Schokolade (17,4 %) - guten Appetit...

Neben reinen Zahlenspielen wurden auch Rückschlüsse
aus dem Sozialverhalten gezogen. Die Trends haben die soziale Funktion des Sports bestätigt: Wer mit einem oder mehreren anderen Sport treibt, ist insgesamt 30 Prozent aktiver. Wer sich Ziele setzt, hat mehr Fokus: Neun von zehn Sportlern, die sich im Januar ein Ziel setzen, sind auch zehn Monate später noch aktiv.

Mit Blick auf das "Jahr in Zahlen" zeigt sich Paul Niemeyer, Marketing-Leiter DACH bei Strava, begeistert: “Es ist jedes Jahr beeindruckend, wie aktiv unsere Mitglieder sind. Jede Aktivität verbirgt ein kleines Abenteuer, das auf Strava geteilt wird. Durch unser 'Jahr in Zahlen' feiern wir die Gemeinschaft, und geben Tips und Tricks weiter, wie Sport als aktiver Lebensstil zur Gewohnheit werden kann. Kudos an die Strava-Gemeinschaft!”

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Viking Tour Norwegen (NOR, 21.07.)
  • Granfondo San Gottardo (SUI, 22.07.)