24. bis 31. Dezember - 500 Kilometer statt 5000 Kilokalorien - viele Preise

The Rapha Festive 500: Statt Gans, Glühwein & Glotze

Foto zu dem Text "The Rapha Festive 500: Statt Gans, Glühwein & Glotze"
Foto: Rapha

23.12.2017  |  (rsn) - Morgen geht's endlich los: Weihnachten ohne Raphas "Festive 500" können sich viele Rennradler kaum noch vorstellen. Kilometer sammeln und Kilokalorien abbauen ist die Devise - und Rennrad fahren um die Weihnachts-Feiertage herum hat ja auch einen ganz eigenen Reiz...

In der Weihnachts-Woche vom 24. Dezember bis 1. Januar
sollen sich Europas Rennradler nicht Gans, Glühwein & Glotze hingeben, sondern 500 Trainingskilometer sammeln - und darüber auf der Rapha-Netzseite berichten, am besten via Strava, mit Fotos und GPS-Daten, "oder den Scheidungs-Papieren" als Beweis, so Rapha-Designer Graeme Raeburn, auf dessen Initiative die "Festive 500" zurückgehen.

Im vergangenen Jahr haben sich über 48 000 Radler weltweit angemeldet, und immerhin rund 8400 haben die 500 km in der Weihnachtswoche auch geschafft.

Um die Herausforderung zu erleichtern,
lässt Rapha zum Fünfjährigen ein paar Extra-Preise springen: Der Fahrer mit den meisten Kilometern bekommt eine Rapha-Radsport-Reise samt Leica-Kamera; zweiter Preis ist ein Renner "Exploro" von 3T, der Dritte erhält ein Navi-Bundle von Wahoo.

Zudem gibt's für die beiden Fahrer, die ihre Kilometer unter den widrigsten Wetterbedingungen sammelten, je eine komplette Rapha-Ausrüstung (Hose. Trikot, Handschuhe, Überschuhe).

Und sogar der schönste Mißerfolg ("epic failure")
wird mit einem Rollen-Trainer "Kickr" von Wahoo belohnt. Wenn das mal kein Ansporn ist...

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Rügen Challenge (GER, 21.10.)