28./ 29. April - Mörbisch/ A - 125 km/ 600 hm, 60 km/ 450 hm, Zeitfahren

Neusiedler See Radmarathon: Jetzt fahr´n wir übern See...

Foto zu dem Text "Neusiedler See Radmarathon: Jetzt fahr´n wir übern See..."
| Foto: neusiedlersee-radmarathon.com

19.04.2018  |  (rsn) - In zehn Tagen geht's wieder rund - rund um den Neusiedler See, beim Auftakt-Wettbewerb der "Austria Top Tour"-Serie. Und die neuen Organisatoren des 27. Neusiedler See Radmarathons haben sich etwas einfallen lassen: Es geht nicht nur rund um, sondern auch über den See. Nicht mit einer Wurzel, sondern der Fähre...

Beim "Mini-Marathon" über 60 Kilometer gibt's eine Schiffsüberfahrt
von Illmitz nach Mörbisch. Veranstalter Johannes Hessenberger: „Wir haben unsere Köpfe zusammengesteckt, weil wir viele Anfragen von Teilnehmern bekommen haben, ob wir nicht etwas für mitreisende Freunde und Familienmitglieder machen könnten. Ich hoffe, der Mini-Marathon ist das Richtige.“

Im Startgeld von 29 Euro ist eine Fahrt mit der Fähre der Drescher Linie inbegriffen, ebenso das übliche Startsackerl. Die Teilnehmer des Mini-Marathons starten im dritten Block mit den Marathon-Fahrern. Ihr Ziel liegt bei der Labestation in Illmitz nach 60 Kilometern und 450 Höhenmetern. Von dort geht es mit der Fähre wieder nach Mörbisch.

„Bei der Abzweigung können sich alle Marathon-Fahrer
entscheiden, ob sie doch die kurze Distanz bestreiten“, sagt Hessenberger. Auch die Wertung des "Mini-Marathons" ist speziell: Sieger ist, wer der Durchschnittszeit aller Fahrer vom Start bis zum Ziel in Illmitz am nächsten kommt.

Die "normale" Strecke umrundet auf 125 Kilometern mit Start und Ziel in der Festspiel-Gemeinde Mörbisch den Neusiedler See gegen den Uhrzeigersinn. Relativ flach und traditionell sehr windig, sind auf diesem Kurs mit einem Abstecher nach Ungarn vor allem Sprinter und Taktierer im Vorteil. Gemütlichere Radfahrer werfen da und dort ein Auge auf die einzigartige Flora und Fauna des Nationalparks Seewinkel.

Auf der langen Runde dabei sind eine ganze Reihe
von Prominenten: Die Ex-Profis René Haselbacher und Paco Wrolich, Star-Winzer Leo Hillinger, ORF-Moderator Armin Assinger und Snowboard-Champ Benjam Karl.

Übrigens: Heute ist der letzte Tag der offiziellen Anmeldung. Ab morgen wird eine Nachmelde-Gebühr von 15 Euro fällig. Die Online-Meldung ist noch bis 26. April möglich (siehe Link hier unten).

Am Tag vor dem Radmarathon steht das Einzel- und Paarzeitfahren
auf dem Programm. Die Zeitfahrbewerbe, an denen auch Ultra-Radfahrer Christoph Strasser teilnimmt, führen über 20 Kilometer mit 180 Höhenmetern. Erstmals gibt's im Kampf gegen die Uhr eine eigene Wertung für "normale" Straßenräder.

Das Zeitfahren mit einer Streckenlänge von 20 km und 180 hm führt vom Start im Gemeindezentrum von Mörbisch die ersten zwei Kilometer knackig bergauf, dann flach ein Stück entlang der ungarischen Grenze bis Siegendorf. Weiter Richtung St. Margarethen im Burgenland, wo es kurz davor in einer Spitzkehre zurück in Richtung Mörbisch geht. Ziel des Zeitfahrens ist kurz vor dem österreich-ungarischen Grenzübergang.

An beiden Veranstaltungstagen wird es wieder
eine großen Tombola geben. Unter anderem sind ein Rennrad von „Mountainbiker am See“, einige Magnum-Flaschen Strommer Wein, Rad-Computer von Polar, Cycling Wear von "RH77" und vieles mehr zu gewinnen. Für das leibliche Wohl wird natürlich auch gesorgt, unter anderem von Partner „Golser Bier“.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Tortour (SUI, 16.08.)
  • Heide RadCup (GER, 26.08.)
  • vita club ATTACKE am Salzburg (AUT, 26.08.)
  • Haute Route Alpes (GER, 26.08.)
  • Ötztaler Rad-Marathon (AUT, 26.08.)
  • Marmotte Pyrenees (FRA, 26.08.)
  • Deutschland-Tour (GER, 26.08.)
  • 24 h Velo Le Mans (FRA, 25.08.)
  • Alpenbrevet (SUI, 25.08.)
  • Nordschwarzwald Rad-Marathon (GER, 19.08.)
  • Hamburg Cyclassics (GER, 19.08.)
  • Granfondo les Deux Alpes Rando (FRA, 19.08.)
  • Haute Route Pyrenees (FRA, 18.08.)
  • Cycle Tour (GER, 26.08.)