Über 9300 Teilnehmer - Rennbericht

Velothon Berlin: „Ein fabelhaftes Wochenende...“

Von Frederik Schmidt

Foto zu dem Text "Velothon Berlin: „Ein fabelhaftes Wochenende...“"
| Foto: Getty Images for Ironman

13.05.2018  |  25 Grad Celsius und strahlender Sonnenschein – ideale Rahmenbedingungen für einen erfolgreichen Radsport-Sonntag. Von rund 10 500 gemeldeten gingen ab 7/30 Uhr (60 km und 160 km), sowie ab 10/30 Uhr (100 km) über 9300 Teilnehmer am Potsdamer Platz in Deutschlands zweitgrößtes Jedermann-Radrennen.

Um 9.01 Uhr war der erste, um 14.58 Uhr der letzte Finisher
im Ziel. Auf der 160-km-Strecke konnte Valentin Szalay (3:48:20 h) als schnellster Fahrer glänzen. Der Kurs (komplett im Livestream übertragen) richtete sich an ambitionierte Rennradfahrer mit einer Mindestdurchschnittsgeschwindigkeit von 33 km/h.

Die Gesamtwertung des "Velothon Cycling Club"-Programms konnte sich wie auch schon im Vorjahr das Hagi Racing Team aus Berlin sichern.

„Ein fabelhaftes Wochenende im Zeichen des Radsports.
Berlin und Brandenburg haben einmal mehr bewiesen, dass sie ein tolles Pflaster für den Velothon sind. Das Wetter hat sein Übriges getan und uns einen tollen Tag beschert. Mit unseren Sponsoren und entlang des Teilnehmer-Feedbacks freuen wir uns jetzt, die nächste Ausgabe des Velothon Berlin planen zu können“, sagte Veranstalter Oliver Schiek.

Auch das Sicherheits-Konzept "Safer Cycling" trug dazu bei, dass das Rennen auf allen Distanzen sicher vonstatten ging. Insgesamt wurden 21 RTW-Einsätze registriert.

Im Rahmen des Velothon Berlin war um 14/10 Uhr auch

die vierte Auflage der Rad Race Fixed42-World Championships in Ludwigsfelde gestartet. 550 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen auf Bahnrädern den 42 Kilometer langen Schlussabschnitt der 100-km-Strecke unter die Räder, um im Ziel auf der Straße des 17. Juni die Weltmeisterin Georgia Fraiegari (1:05:22 h) und den Weltmeister Nico Hesslich (54:14 min) zu küren.

Am Samstag hatten bereits rund 200 Kinder beim Kids Velothon Berlin für den sportlichen Auftakt des Veranstaltungswochenendes gesorgt. Zudem rundete ein umfangreiches Bahnradprogramm der Six Days Berlin inklusive Derny- und Sprint-Cup den ersten Veranstaltungstag bunt ab.

Insgesamt besuchten etwa 200.000 Zuschauer

das "Velothon Berlin"-Wochenende auf dem Veranstaltungsgelände und entlang der Strecken. Das nächste Rennen der Velothon-Series ist der "Velothon Wales" am 8. Juli. In Deutschland sind die EuroEyes Cyclassics Hamburg am 19. August das "Mutter-Event" der Serie.

Frederik Schmidt ist Marketing-Manager des Velothon-Veranstalters Ironman Europe.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Rügen Challenge (GER, 21.10.)