4. August - “Mit dem Klapprad zum Höhepunkt“

Sixdays-Night Oberhausen: Jetzt mit Ovalverkehr

Von Holger Gockel

Foto zu dem Text "Sixdays-Night Oberhausen: Jetzt mit Ovalverkehr"
| Foto: sixdaysnight.de

17.07.2018  | 

Das Zement-Oval in Oberhausen-Rheinhausen verliert am 4. August seine Unschuld: „Das wird unser erstes Mal mit dem Klapprad!“, freuen sich die Veranstalter bereits.

Bei der TIS-Sixdays-Night wird das große Klapprad-Rennen „Klapp im Oval“ ausgetragen. „Da gibt es das volle Programm“, war weiter zu hören.

Zum Vorspiel werden Rennen auf Rädern ohne Scharnier durchgeführt, um die Zement-Bahn richtig anzuheizen. Das Klapprad-Rennen „Klapp im Oval“ bildet dann den ekstatischen Höhepunkt der Sixdays-Night.

Die Startbedingungen sind wie bei Klapprad-Rennen üblich echt Hardcore: Es gilt wie immer das Ein-Gang-Bang-Gebot. Das Rennen geht über die Badische Meile, und erfordert echte Steher-Qualitäten.

Helmpflicht ist notwendig, und es sind - logisch - nur Klappräder ohne Schaltung mit 20-Zoll-Reifen zugelassen. Kreative Outfits, wie in der Szene üblich, sind selbstverständlich willkommen.

Achtung: Die Anmeldung zum Oval-Verkehr ist nur noch bis zum 28. Juli online.

Holger Gockel ist zweiter Vorsitzender, Pressesprecher und Fachwart für Klapprad-Ästhetik und Oberlippen-Frisuren beim Pfälzer Klapp-Verein e.V.
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Rothaus RiderMan (GER, 21.09.)