8., 9. September - Kufstein/ Tirol - 120 km, 1800 hm; 50 km, 450 hm

Kufsteinerland Radmarathon: geht in die dritte Runde

Foto zu dem Text "Kufsteinerland Radmarathon: geht in die dritte Runde"
| Foto: kufsteinerland-radmarathon.at

17.08.2018  | 

In drei Wochen steht Kufstein ein Wochenende lang ganz im Zeichen des Radsports: Am 9. September geht der "Kufsteinerland Radmarathon" in seine dritte Auflage. Am Abend zuvor findet mit dem "Festungsstadt-Sprint" ein abwechslungsreiches Side-Event statt.

Bevor die Elite der Radsport-Szene sich für den Startschuss
der UCI-Straßenrad-WM in Kufstein positioniert, stehen drei Wochen zuvor die Jedermänner und -frauen im Rampenlicht. Die Teilnehmer haben erneut zwei Strecken zur Auswahl, die beide am Fuß der Festung am Oberen Stadtplatz starten und enden.

Die Königs-Disziplin mit 125 Kilometer und 1800 Höhenmeter richtet sich an ambitionierte Hobby-Sportler. Der eindrucksvolle und mit Highlights gespickte Kurs führt die Athleten im ersten Abschnitt nach Thiersee, wo anspruchsvolle Anstiege gemeistert werden müssen. Von dort aus geht es zurück nach Kufstein und weiter Richtung Brandenberg.

Spätestens die dort zu überwindenden Höhenmeter
trennen die Spreu vom Weizen. Auf dem Rückweg werden unter anderem die Orte Radfeld, Kundl, Breitenbach am Inn, Angerberg, Kirchbichl, der Kurort Bad Häring und Schwoich passiert.

Alternativ gibt es die gemütlichere Panorama-Runde, die wie ihr „großer Bruder“ eindrucksvolle Landschaften auf einer 52 Kilometer langen Strecke bietet. Für Schönwetter-Abwarter gibt es die Möglichkeit, sich bis eine Stunde vor dem Start um 8 Uhr nachzumelden.

Auch abseits der Rennen wird so einiges geboten:
Für Interessierte öffnet am Renn-Sonntag bereits um 7:30 Uhr eine Rad-Expo ihre Pforten. Essenstände verwöhnen die Besucher im Start- und Zielbereich mit Speis und Trank. Ab 8:30 Uhr lotst das ÖAMTC-Team unter dem Motto „Sicherheit mit Spaß“ Kinder durch einen tollen Parcours samt coolem Pumptrack. Im Kultur-Quartier Kufstein gibt es für die hungrigen Rückkehrer des Radmarathons ab 11 Uhr eine Pasta-Party.

Mit dem 1,3 Kilometer langen "Festungsstadt-Sprint", der am Vortag des Radmarathons um 18 Uhr stattfindet, wurde im letzten Jahr ein Side-Event ins Leben gerufen, das den Teilnehmern jede Menge Spaß garantiert.

Die Herausforderung liegt nicht darin, für die beste Zeit
wild in die Pedale zu treten, sondern sich so nahe wie möglich an die Durchschnittszeit heranzutasten. Wem dieses Vorhaben am besten gelingt, der darf sich bei der anschließenden Siegerehrung samt "Kiachl-Party" im Kultur-Quartier Kufstein als Gewinner feiern lassen.

Mit welchem Drahtesel man die Strecke meistert, die vom Fischergries über das Stadtzentrum und in engen Serpentinen auf die Festung führt, bleibt jedem selbst überlassen. Gewertet wird in den Kategorien Rennrad, E-Bike, MTB und Nostalgie-Rad. Bevor das „Gaudi-Rennen“ startet, findet von 15 bis 17 Uhr ein Schrauber-Workshop statt. Die Teilnehmer können dort kostenlos die Basics in Sachen Rad-Reparatur erlernen (Anmeldung unter v.stitz@kufstein.com ).
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine