12. August - von Dortmund nach Winterberg und zurück - 255 km, 4000 hm

Sauerland eXtreme: Von der Ruhr in die Berge


| Foto: Tourist-Information Winterberg

16.04.2017  |  (rsn) - Unter dem schönen Motto „sauhart – saugut – saustark“ geht am 12. August zum siebten Mal der Rad-Marathon „Sauerland eXtreme“ über die Bühne. Nach dem Start in Dortmund führt die Strecke mit insgesamt rund 255 Kilometern und rund 4000 Höhenmetern nach Winterberg, und zurück in die Ruhr-Metropole.

Wer noch dabei sein will, sollte nicht allzu lang überlegen: Der Ausrichter, die Radsport-Abteilung des ASC 09 Dortmund, hat die Zahl der Startplätze vor zwei Jahren auf 1000 festgelegt. Die Anmeldung läuft seit Mitte März, bis Ende Mai gilt noch der Frühbucher-Rabatt.

Die Strecke
Vom Stadtteil Aplerbeck, mitten in Dortmund, radeln die Teilnehmer durch das Ruhrtal, den Möhnesee entlang und ein Stück durch den Naturpark Arnsberger Wald, bis in die Sauerländer Berge. Dort warten echte Herausforderungen auf die Radsportler: steile Anstiege, rasante Abfahrten, Serpentinen mit engen Kurven...

In Winterberg wendet der Tross, und fährt über die Sauerländer Höhen, dann auf der "Erik-Zabel-Route" bis zur Ruhr zurück. Unterwegs sammeln die "Marathonisti" an diversen Verpflegungs-Stationen frische Kräfte.

In Winterberg fahren die Radsportlern mitten über den „Winterberg-Boulevard“ Am Waltenberg - ein sehenswertes Spektakel auch für Zuschauer, die aus den Straßen-Cafés heraus die Teilnehmer anfeuern.

Weiter führt die Route nach Altastenberg; wer genug Power hat, unternimmt einen Abstecher den Kahlen Asten hinauf. Dort ist zwischen 9/30 und 11 Uhr eine kleine Foto-Session geplant.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine