18.09.2017: Bergen - Bergen (37,0 km)

Live-Ticker UCI-Straßenweltmeisterschaften, Männer U23, EZF

19 km
37 km
 
+1:16
Ermenault
 
+1:06
McNulty
 
47:06
Bjerg
Stand: 22:41
17:29 h
Damit verabschiede ich mich bei Ihnen. Vielen Dank für Ihr Interesse. Morgen geht es hier weiter mit dem Einzelzeitfahren der Frauen. Bis dahin.
17:28 h
Das Endergebnis: 1. Mikkel Bjerg (Dänemark), 2. Brandon McNulty (USA/+1:05), 3. Corentin Ermenault (Frankreich/+1:16), 4. Tom Wirtgen (Luxemburg/+1:18)
5. Callum Scotson (Australien/+1:21)
17:26 h
Keine Medaille für Kasper Asgreen. Der Europameister hat 1:30 Minuten Rückstand und reiht sich am Ende auf Platz sieben ein.
17:25 h
Und mit Corentin Ermenault erreicht auch der vorletzte Fahrer das Ziel. Der Franzose weist einen Rückstand von 1:16 Minuten auf und schiebt sich immerhin auf Platz drei.
17:23 h
Neilson Powless erreicht nach seinem Sturz mit einem Rückstand von 1:37 Minuten das Ziel. Damit übernimmt er Platz sieben.
17:22 h
Alles sieht nach einem Weltmeistertitel für Mikkel Bjerg aus. Vier Fahrer kommen noch ins Ziel – und alle waren bei den Zwischenzeiten deutlich langsamer.
17:14 h
Senne Leysen verpasst mit 1:21 Rückstand im Ziel mit Platz fünf knapp die Medaillenränge.
17:13 h
Kasper Asgreen erreicht den Messpunkt nach 25,7 Kilometern mit 1:09 Minuten Rückstand.
17:11 h
Und Sturz für Neilson Powless. Ihm rutscht die Kette herunter, er schaut nach unten und kollidiert dabei mit dem Fuß eines Absperrgitters – und legt sich hin. Es geht zwar sofort weiter, aber die Medaille ist damit weg.
17:10 h
Den Messpunkt nach 25,7 Kilometern am Birkelundsbakken erreicht Neilson Powless dennoch mit 33 Sekunden Rückstand. Damit ist er auf Platz drei.
17:09 h
Neilson Powless hat bereits den 90 Sekunden vor ihm gestarteten Paolo Baccio Aus Italien eingeholt.
17:01 h
Senne Leysen aus Belgien fährt nach 25,7 Kilometern am Birkelundsbakken die drittbeste Zeit.
16:58 h
Und auch Kasper Asgreen weist nach 16,1 Kilometern einen Rückstand von 34 Sekunden auf.
16:57 h
Corentin Ermenault hat nach 16,1 Kilometern 34 Sekunden Rückstand.
16:55 h
Neilson Powless beendet die erste 16,1 Kilometer lange Runde 24 Sekunden langsamer als Mikkel Bjerg.
16:53 h
Und Überraschung: Auch Europameister Kasper Asgreen liegt bei Zwischenzeit nach 11,5 Kilometern 26 Sekunden hinter seinem Landsmann Mikkel Bjerg.
16:52 h
Corentin Ermenault ist am Messpunkt nach 11,5 Kilometern 25 Sekunden langsamer als Mikkel Bjerg.
16:51 h
Neilson Powless aus den USA liegt bei der ersten Zwischenzeit nach 11,5 Kilometern mit 14 Sekunden
16:46 h
Senne Leysen erreicht den Messpunkt nach 16,1 Kilometern mit einem Rückstand von 28 Sekunden.
16:40 h
Mit Kasper Asgreen hat auch der letzte Fahrer das Rennen aufgenommen.
16:39 h
Aber schon ist Scotson seinen dritten Platz schon wieder los. Der Luxemburger Tom Wirtgen ist drei Sekunden schneller und verdrängt den Australier.
16:38 h
Callum Scotson aus Australien erreicht mit 1:21 Minuten Rückstand das Ziel und schiebt sich damit auf Platz drei im provisorischen Klassement.
16:36 h
Der Schweizer Mark Hirschi erreicht den ersten Messpunkt mit 24 Sekunden Rückstand.
16:35 h
Corentin Ermenault aus Frankreich geht als vorletzter Fahrer auf die Strecke.
16:32 h
Patrick Haller hat das Ziel mit einem Rückstand von 2:39 Minuten erreicht. Damit ist er noch hinter der Zeit von Julian Braun, der einen Rückstand von 2:29 Minuten haben soll.
16:27 h
Der belgische U23-Zeitfahrmeister Senne Leysen eröffnet den Block der letzten neun Fahrer. Es folgt der Schweizer Marc Hirschi.
16:26 h
Der Luxemburger Tom Wirtgen erreicht den Messpunkt am Birkelundsbakken mit 54 Sekunden Rückstand auf die Zeit von Mikkel Bjerg. Damit liegt er auf Platz drei.
16:23 h
Am nächsten Messpunkt nach 32,8 Kilometern weist der Rückstand von Patrick Haller 2:20 Minuten auf die Bestzeit aus.
16:15 h
Patrick Haller erreicht den Messpunkt nach 25,7 Kilometern am Birkelundsbakken. Sein Rückstand dort auf die Bestzeit von Mikkel Bjerg: 1:51 Minuten.
16:13 h
Mikkel Bjerg war übrigens schon bei der Europameisterschaft im Zeitfahren auf dem Podium, wurde dort nur von seinem Landsmann Kasper Asgreen geschlagen. Es könnte heute also auf ein dänisches Duell um Gold hinauslaufen.
16:06 h
Der Luxemburger Tom Wirtgen hat den Messpunkt nach 11,5 Kilometern nur 17 Sekunden langsamer als die Bestzeit von Mikkel Bjerg erreicht. Damit liegt er derzeit auf Platz vier.
16:04 h
Die Bedingungen sind übrigens sehr gut. Die Sonne scheint, die Temperaturen betragen um die 15 Grad. Heute morgen hatte es noch geregnet.
16:03 h
Der aktuelle Stand: Es führt Mikkel Bjerg (Dänemark) vor Brandon McNulty (USA/+1:06) und Edoardo Affini (Italien/+1:35).
15:56 h
Hier noch alle Startzeiten für dieses Zeitfahren im Überblick: https://www.radsport-news.com/sport/sportnews_105957.htm
15:55 h
Neue Informationen zum Giro d'Italia 2018: Die Italien-Rundfahrt wird mit einem Zeitfahren in Jerusalem starten. https://www.radsport-news.com/sport/sportnews_105963.htm
15:48 h
Patrick Haller hat die erste Zwischenzeit nach 10,5 erreicht und liegt dort auf Platz fünf.
15:46 h
Die Bestzeit im Ziel hält derzeit der Däne Mikkel Bjerg mit einer Zeit von 47:06 Minuten.
15:45 h
Markus Freiberger aus Österreich ist gerade von der Startrampe gerollt. Im Zeitfahren bei der Europameisterschaft landete er immerhin auf Platz sieben.
15:43 h
Julian Braun war bereits als siebter Fahrer um 13:14 Uhr ins Rennen. Seine Endzeit ist uns derzeit allerdings noch nicht bekannt. Der Informationsfluss durch die UCI lässt an dieser Stelle ein wenig zu wünschen übrig.
15:41 h
Neben Patrick Haller stand Julian Braun für den BDR am Start – beiden wurden im Vorfeld aber kaum Medaillenchancen eingeräumt. Haller geht zumindest als deutscher U23-Meister im Zeitfahren ins Rennen. Allerdings bekam er diesen Titel erst im Anschluss an die Meisterschaften in Chemnitz zugesprochen. Zunächst wurde Richard Banusch (LKT-Team Brandenburg) ausgezeichnet, ehe ein Auswertungsfehler bei der Zeiterfassung erkannt wurde und er sein Meistertrikot an Haller abgeben musste.
15:39 h
Gestartet wird dabei in 90-Sekunden-Intervallen. So eben ist mit Patrick Haller der zweite deutsche Starter auf die Strecke gegangen.
15:37 h
Im Vorjahr dominierte Deutschland den Wettbewerb. Marco Mathis gewann das Zeitfahren von Doha vor seinem Landsmann Maximilian Schachmann, zudem wurde Lennard Kämna vierter. Die beiden Erstgenannten dürfen in diesem Jahr nicht mehr antreten, Kämna wurde nicht für den Wettbewerb nominiert. Dafür konnte er gestern sensationell im Mannschaftszeitfahren seine erste Goldmedaille bei den Profis gewinnen. https://www.radsport-news.com/sport/sportnews_105969.htm
15:35 h
Insgesamt 57 Starter nehmen heute an dem Zeitfahren teil. Als Erstes ging um 13.05 Uhr der Däne Mathias Norsgaard Jorgensen auf die Strecke, beenden wird mit der Startzeit 16.37 Uhr sein Landsmann Kasper Asgreen das Zeitfahren. Er gilt als aktueller Europameister der Klasse U23 im Zeitfahren zudem als einer der ganz großen Favoriten.
15:33 h
Der Kurs setzt sich aus zwei Schleifen zusammen: Zunächst steht eine hügelige 16,1 Kilometer lange Runde rund um Bergen auf dem Programm, ehe anschließend eine Schleife von 21,1 Kilometern folgt. Knackpunkt wie bereits bei den Mannschaftszeitfahren am Vortag könnte der 1,4 Kilometer lange und sieben Prozent steile Anstieg zum Birkelundsbakken sein. Er steht bei Kilometer 25 auf dem Programm.
15:30 h
Ich begrüße zum ersten Wettbewerb der U23-Männer bei dieser Weltmeisterschaft in Bergen. Das Einzelzeitfahren steht heute auf dem Programm. Bemerkenswert dabei: Die Strecke über 37,2 Kilometer ist länger als die bei den Profis (31 Kilometer).
09:16 h
Der erste Fahrer geht um 13:05 Uhr auf die Strecke, mit einer Entscheidung wird gegen 17:50 Uhr gerechnet. Daniel Brickwedde begleitet das Event für Sie ab 15:30 Uhr im Live-Ticker.
09:11 h
Zu den Favoriten zählen der Zeitfahreuropameister Kasper Asgreen aus Dänemark, der französische EM-Dritte Corentin Ermanualt, der Brite Scott Daviews, der Belgier Senne Leysen sowie der US-Amerikaner Neilson Powless. Die beiden deutschen Starter Julian Braun und Patrick Haller haben nicht mehr als Außenseiterchancen.
09:10 h
Hallo und herzlich willkommen zum Zeitfahrwettbewerb der U23-Männer bei dieser Weltmeisterschaft in Bergen. Der 37,2 Kilometer lange Kurs fällt dabei hügelig aus und beinhaltet den aus dem Mannschaftszeitfahren bereits bekannten Anstieg zum sieben Prozent steilen Birkelundsbakken.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 37 km
Start 13:05 h
Ankunft ca. 17:25 h
Strecke gefahren 0 km
Strecke zum Ziel 37 km
Bergwertungen 0
Sprintwertungen 0
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Mikkel Bjerg (Dänemark)
2. Brandon McNulty (USA)
3. Corentin Ermenault (Frankreich)
4. Tom Wirtgen (Luxemburg)
5. Callum Scotson (Australien)