Süd-Toskana - Routen von 30 bis 200 Kilometer

Massa Vecchia: Rennrad-Urlaub auf einem alten Landgut

Foto zu dem Text "Massa Vecchia: Rennrad-Urlaub auf einem alten Landgut "
| Foto: massavecchia.it

12.04.2018  |  Die Maremma, eine Region ganz im Süden der Toskana, abseits der bekannten Touristen-Ziele, bietet für Rennradfahrer unzählige Kilometer an wenig befahrenen Strassen, die sich durch die schöne toskanische Landschaft schlängeln - ob hügelig oder flach, ob kurz oder lang, extensiv oder gemütlich.

Auf dem alten Landgut Massa Vecchia, unterhalb des hübschen
Städtchens Massa Marittima, erwartet seit vielen Jahren der passionierte Renn- und Bergrad-Fahrer Ernesto Hutmacher seine sportlichen Gäste.

Hier gibt es wirklich eindrucksvolle Routen, ab 30 bis 200 Kilometer, und mit verschiedenen Höhenprofilen. Und zwar nicht nur mit dem Rennrad, sondern auch für Gravelbikes. Am Meer entlang ist es tendenziell flach, im Hinterland hügelig. Auf Wunsch bietet Massa Vecchia die Rennrad- und Gravel-Touren auch geführt an.

Wer individuell fahren will, für den gibt's über 20 Touren

auf Karte oder als GPS-Daten, die man kostenlos an der Rezeption bekommen oder auf der Homepage downloaden kann. Mit den verschiedenen Höhenprofilen bieten diese Routen ein perfektes Workout. Auch viele Profi-Teams wurden in Massa Vecchia schon betreut.

Die Wurzeln der Fahrrad-Tradition von Massa Vecchia liegen weit zurück: "Wir planen, testen und organisieren seit über 30 Jahren Radstrecken durch unser Gebiet", sagt Ernsto Hutmacher nicht ohne Stolz: "Von der Insel Elba bis nach Calaviolina können Sie die schönsten Strände der Toskana sehen, Castiglione della Pescaia und Follonica sowie die Maremma von Grosseto besichtigen, durch geschichtsträchtige Ortschaften wie Massa Marittima und Suvereto radeln, in die Natur des Parco di Montioni eintauchen oder ins Inland bis Volterra fahren."

Dank des milden Klimas ist die Fahrrad-Saison

in der Maremma sehr lang. In der Regel sind April, Mai und Juni die bevorzugten Monate, um die Region mit dem Rad zu genießen. Auch September und Oktober eignen sich dank der Nähe zum Meer gut, um in der Maremma zu radeln. Die Sommermonate Juli und August sind normalerweise recht warm. Wer auf das Rad verzichten will, der macht nun Gravel- oder Mountainbike-Tour im Schatten der Macchia.

Ernesto empfiehlt: "Lass Dein Fahrrad getrost zu Hause und miete eines der neusten Räder aus unserem Scott-Fahrrad-Pool in Massa Vecchia." Wer einen Renner sechs Tage oder länger mietet, erhälts zehn Prozent Rabatt. Selbstverständlich kann man die Räder auch tageweise mieten; es sind sämtliche Rahmengrössen verfügbar. Damit ein Rad garantiert zur Verfügung steht, rät Ernesto zu Reservation vorab.

"Die Maremma hat optimale Bedingungen für Rennradfahrer",

fasst Ernesto zusammen: "Unzählige Strassen schlängeln sich durch die Hügellandschaft und warten darauf, von Dir erobert zu werden. Wunderschöne Szenerien begleiten Dich auf jedem Kilometer und eröffnen die Vielfalt der toskanischen Landschaft." Auf jeden Fall gibt's hier für alle „Gümmeler“ (so nennt man die Freizeit-Radler in der Schweiz) viel Spass...

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

Albergo Podere Massa Vecchia
Località Massa Vecchia
58024 Massa Marittima (GR)
Italia

Fon: 0039 0566 90 3885

E-Mail: info@massavecchia.it
Internet: massavecchia.it

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine