Norweger erneut Etappensieger bei Tour des Fjords

Kristoff wird für seine Aufholjagd belohnt

Foto zu dem Text "Kristoff wird für seine Aufholjagd belohnt"
Alexander Kristoff (Katusha).| Foto: Cor Vos

02.09.2016  |  (rsn) - Alexander Kristoff (Katusha) hat bei der Tour des Fjords in seiner norwegischen Heimat seinen zweiten Tagessieg am Stück gefeiert. Der Norweger setzte sich nach 221 Kilometern von Ulvik nach Suldalsosen im Sprint einer sechs Fahrer starken Spitzengruppe vor dem Niederländer Nick van der Lijke (Roompot) durch und übernahm mit seinem elften Saisonerfolg auch die Führung in der Gesamtwertung.

Ein starkes Rennen zeigte abermals Jonas Koch (Verva Activejet), der als Dritter das Podium komplettierte. In der Gesamtwertung verbesserte sich der junge Deutsche auf Rang vier.

Dabei war Kristoff lange Zeit im Hintertreffen gewesen. Erst im Finale konnte der Norweger durch ein Solo dem Feld enteilen und noch zur Spitzengruppe aufschließen, die den Tagessieg unter sich ausmachte. "Im Sprint war ich dann der Stärkste, auch wenn ich den Sprint von vorne fahren musste, was nicht ideal war. Auch wenn ich nach meiner Aufholjagd platt war, so war ich doch optimistisch noch gewinnen zu können", so der Norweger.

Tageswertung:
1. Alexander Kristoff (Katusha)
2. Nick van der Lijke (Roompot) s.t.
3. Jonas Koch (Verva Activejet)

Gesamtwertung:
1. Alexander Kristoff (Katusha)
2. Michael Schär (BMC) +0:20
3. Nick van de Lijke (Roompot) s.t.
4. Jonas Koch (Verva Activejet) +0:22
5. Damiano Caruso (BMC) +0:23

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine