KZN Summer Series: Becker diesmal Siebte

Heine jubelt in Südafrika zum zweiten Mal in zwei Tagen

Von Felix Mattis


Vita Heine (Hitec Products) siegt in Südafrika | Foto: Stuart Pickering

17.11.2016  |  (rsn) - Vita Heine (Hitec Products) hat auch das zweite Rennen der zweitägigen KZN Summer Series in der Nähe von Pietermaritzburg in Südafrika gewonnen. Nach ihrem Triumph am Mittwoch bei der Queen Nandi Challenge entschied die Norwegische Meisterin auch die 118 Kilometer lange Queen Sibiya Classic am Midmar Dam von Howick für sich, indem sie sich auf dem Schlusskilometer von der Dänin Marie Vilmann (Cervelo-Bigla/BMS-Birn) und der Südafrikanerin Carla Oberholzer (Demacon Cycling Team) absetzte und mit acht Sekunden Vorsprung über die Ziellinie fuhr.

Charlotte Becker (Hitec Products), die am Mittwoch gemeinsam mit ihrer Teamkollegin als Drittplatzierte auf dem Podium stand, wurde diesmal in der ersten Verfolgergruppe mit 2:22 Minuten Rückstand Siebte. Clara Koppenburg (Cervelo-Bigla) fuhr als zweite Deutsche 3:58 Minuten nach der Siegerin auf den 18. Rang. Die Schweizerin Nicole Hanselmann (Cervelo-Bigla) kam mit 5:35 Minuten Rückstand als 30. ins Ziel.

"Es war eine sehr gute Leistung vom Team. Wir haben die ganze Zeit attackiert und Gegenangriffe auf Attacken anderer Mannschaften draufgesetzt", sagte Heine nach dem Rennen gegenüber cyclenation.co.za zur Anfangsphase des hügeligen Rennens, das auch einen Anstieg auf einer Schotterstraße beinhaltete. Nach rund 40 Kilometern entstand dann eine fünfköpfige Spitzengruppe mit Heine, Vilmann, Oberholzer, Vera Adrian (Time Freight eTeam) aus Namibia und der Südafrikanerin Candice Neethling (Pretoria Box Pro Cycling).

"Wir sind bis zum Schotter zusammen gefahren", so Heine weiter. Dort verloren Adrian und Neethling den Kontakt zu ihren drei Begleiterinnen, die anschließend bis ins Finale noch zusammen blieben. Dort konnten Vilmann und Oberholzer dem Angriff von Heine aber nichts mehr entgegensetzen. Auf der Zielgerade schließlich konnte die Norwegerin wie schon am Vortag als Solistin triumphieren, während hinter ihr Vilmann Oberholzer im Sprint bezwang.

Die KZN Summer Series wurde in diesem Jahr zum ersten Mal ausgetragen und bestand aus zwei Eintagesrennen der UCI-Kategorie 1.2. Sie bildet den Aufgalopp zum 1.1-Rennen 947 Cycle Challenge am Sonntag in Johannesburg. Auf Grund des späten Termins im Jahr haben mit dem deutschen Team Cervelo-Bigla, den Norwegerinnen von Hitec Products und der spanischen Mannschaft Bizkaia-Durango nur drei europäische Rennställe die Reise nach Südafrika auf sich genommen. Die meisten Profi-Frauen sind seit mindestens einem Monat, dem Ende der Weltmeisterschaften in Katar, in der Saisonpause beziehungsweise haben gerade wieder mit der Saisonvorbereitung für 2017 begonnen.

Ergebnis:
1. Vita Heine (Hitec Products)
2. Marie Vilmann (Cervelo-Bigla/BMS-Birn) + 0:08
3. Carla Oberholzer (Demacon Cycling Team) + 0:09
4. Vera Adrian (Time Freight eTeam) + 1:16
5. Cecilie Uttrup Ludwig (Cervelo-Bigla/BMS-Birn) + 2:19
6. Anriette Schoeman (Team Bestmed ASG) + 2:21
7. Charlotte Becker (Hitec Products) + 2:22
8. Margarita Garcia (Bizkaia-Durango) + 2:22
9. Eden Bekele Hailemariyan (World Cycling Centre Africa 1) + 2:23
10. An-Li Kachelhoffer (Pretoria Box Pro Cycling) + 2:23

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine