Früher Saisonstart mit drei Rennen in Australien

Chaves gibt 2017 sein Debüt bei der Tour Down Under


Esteban Chaves (Orica-BikeExchange) wird 2017 in Australien seine Saison beginnen. | Foto: Cor Vos

23.11.2016  |  (rsn) – Esteban Chaves wird erstmals in seiner Karriere in Australien seine Saison beginnen. Wie Orica-BikeExchange-Team am Mittwoch bekanntgab, plant der Giro-Zweite und Gewinner von Il Lombardia Starts bei der Tour Down Under (14. – 22. Jan.), beim Cadel Evans Great Ocean Road Race (29. Jan.) und der Jayco Herald Sun Tour (1. – 5. Feb).

“Diese Rennen sind super wichtig für Orica-BikeExchange. Wir können jedes Jahr nur diese drei Rennen in Australien fahren, deshalb bin ich glücklich, mit dem Team diesmal dabei zu sein“, sagte der 26-jährige Kolumbianer, der sich selbst „ein kleines bisschen als Australier“ sieht, auch wenn er seit dem November 2013 den fünften Kontinent nicht mehr betreten hat.

Der 26-jährige Chaves wechselte zur Saison 2014 vom kolumbianischen Zweitdivisionär Colombia zum australischen WorldTour-Rennstall und entwickelte sich bei den Australiern zu einem der besten Rundfahrer der Welt. Dazu gewann er in diesem Herbst als erster Kolumbianer überhaupt mit Il Lombardia eines der fünf Radsport-Monumente. „Manchmal kann ich gar nicht glauben, dass all das passiert ist“, meinte Chaves zu seinen Erfolgen in der abgelaufenen Saison – die er und das Team 2017 vor allem in den großen Rundfahrten noch übertreffen wollen. Dabei wird Chaves wohl für den Giro gesetzt sein, um es dort seinem Landsmann Nairo Quintana gleichzutun, der 2014 das Rosa Trikot gewann. Die Rennplanung mit den frühen Einsätzen in Australien bestätigen diese.

Derzeit trainiert der Kletterspezialist bereits in Australien, um sich auf die dortigen Rennen vorzubereiten. Orica-Sportdirektor Matt White kündigte bereits an, dass Chaves‘ Anwesenheit das Team beflügeln werde und traut seinem Kapitän zu, schon früh im Jahr Ergebnisse einzufahren. “Unter den passenden Bedingungen hat er das Potenzial, um bei allen drei Rennen eine sehr gute Rolle zu spielen“, meinte der Australier.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine