Belgien nun mit vier ProContinental-Teams

WB Veranclassic mit 19 Fahrern in die erste Zweitliga-Saison

Foto zu dem Text "WB Veranclassic mit 19 Fahrern in die erste Zweitliga-Saison"
Das Trikot des Teams WB Veranclassic Aqua Protect | Foto: twitter.com/GSWallonieBrux

09.12.2016  |  (rsn) – Mit 19 Fahrern startet das Team WB Veranclassic Aqua Protect seine erste Saison in der zweiten Liga. Der belgische Rennstall war bisher mit einer Continental-Lizenz ausgestattet und firmierte unter dem Namen Wallonie Bruxelles. Nach Sport Vlaanderen-Baloise, Verandas Willems-Crelan und Wanty-Groupe Gobert ist die Mannschaft das mittlerweile vierte belgische Professional Continental-Team.

Aus dem Aufgebot von 2016 sind noch zehn Fahrer dabei, prominenteste der neun Neuzugänge sind der Belgier Roy Jans(von Wanty-Groupe Gobert) und der Luxemburger Alex Kirsch, der in der abgelaufenen Saison beim Team Stölting unter Vertrag stand. Bis auf Kirsch, den Franzosen Justin Jules und den Schweizer Lukas Spengler (vom BMC Development Team) besteht das Aufgebot ausschließlich aus Belgiern.

Das Team verlassen haben sechs Fahrer, darunter mit Baptiste Planckaert (zu Katusha-Alpecin) der Gesamtsieger der UCI-Europe Tour. Der Belgier sorgte 2016 für fünf der insgesamt neun Saisonsiege, für den Rest war Landsmann Olivier Pardini verantwortlich, der dem Team erhalten bleibt.

WB Veranclassic Aqua Protect wird 2017 auch in neuen Trikots unterwegs sein. Die Farb-Kombination Rot-Gelb wird durch Grün-Schwarz abgelöst.

Das WB Veranclassic Aqua Protect- Aufgebot 2017: Ludwig De Winter, Sébastien Delfosse, Tom Dernies, Thomas Deruette, Jimmy Duquennoy, Gregory Habeaux, Kevyn Ista, Roy Jans, Justin Jules, Alex Kirsch, Christophe Masson, Lawrence Naesen, Olivier Pardini, Dimitri Peyskens, Ludovic Robeet, Lukas Sprengler, Julien Stassen, Maxime Vantomme, Antoine Warnier

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine