Kriterien neu im Programm

3. Cadel Evans Great Ocean Road Race mit 13 WorldTour-Teams

Foto zu dem Text "3. Cadel Evans Great Ocean Road Race mit 13 WorldTour-Teams"
Peter Kennaugh (Sky) gewann 2016 das Cadel Evans Great Ocean Road Race. | Foto: Cor Vos

14.12.2016  |  (rsn) – Nicht weniger als 13 der insgesamt 18 WorldTour-Teams haben ihre Teilnahme am 3. Cadel Evans Great Ocean Road Race zugesagt, das am 29. Januar ausgetragen wird. Dazu gehören auch die beiden deutschen Erstdivisionäre Bora-hansgrohe und Sunweb sowie das mit einer Schweizer Lizenz ausgestattete Katusha-Alpecin-Team.

Das nach dem ersten und bisher einzigen australischen Tour-de-France-Gewinner Cadel Evans benannte Rennen ist eins von elf Events, die 2017 zur erweiterten WorldTour gehören werden. Für diese Rennen gilt, dass mindesten zehn Erstdivisionäre teilnehmen müssen.

Das Feld der kommenden Ausgabe komplettieren die Zweitdivisionäre Aqua Blue Sport, Gazprom-Rusvelo, Roompot-Nederlandse Loterij und United Healthcare sowie eine australische Nationalauswahl. Die Premiere des Cadel Evans Great Ocean Road Race gewann 2015 der Belgier Gianni Meersman, im vergangenen Jahr holte sich der Brite Peter Kennaugh den Sieg.

Neu zum Programm gehören auch zwei Kriterien, die drei Tage zuvor auf dem Formel1-Kurs im Albert Park in Melbourne ausgetragen werden. Die Frauen müssen dabei 63,6 Kilometer (zwölf Runden zu je 5,3km) absolvieren, das Männerrennen geht über 22 Runden, was einer Distanz von 116,6 Kilometern entspricht.

Die Teams des 3. Cadel Evans Great Ocean Road Race: Ag2R, BMC, Bora-hansgrohe, Cannondale-Drapac, Dimension Data, Quick-Step Floors Katusha-Alpecin, Lotto-NL Jumbo, Lotto Soudal, Orica-Scott, Sunweb, Sky, Trek-Segafredo, Aqua Blue Sport, Gazprom-Rusvelo, Roompot – Nederlandse Loterij, United Healthcare, Jayco Australian National Team

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine