Heute kurz gemeldet

Greipel startet auf Mallorca, Cancellara Sportler des Jahres

Foto zu dem Text "Greipel startet auf Mallorca, Cancellara Sportler des Jahres"
André Greipel (Lotto Soudal) | Foto: Cor Vos

19.12.2016  |  (rsn) – André Greipel (Lotto Soudal) wird zum dritten Mal in Folge bei der Mallorca Challenge (1.1) in die Saison einsteigen. Wie sein Teamchef Marc Sergeant bestätigte, zählt der Deutsche Meister ebenso wie sein Landsmann Marcel Sieberg zum insgesamt 13-köpfigen Aufgebot für die aus vier Eintagesrennen bestehenden Serie auf der Baleareninsel, die am 28. Januar mit der Trofeo Felanitx - Ses Salines - Campos – Porreres. In diesem Jahr konnte sich der 34-jährige Greipel gleich zwei frühe Siege auf Mallorca sichern. Zudem wird der Hürther auch wieder am Start von Paris-Nizza (6. – 13. März) stehen, dem ersten bedeutenden Mehretappenrennen des europäischen Kalenders.

+++

Fabian Cancellara ist in der Schweiz zum Sportler des Jahres gewählt worden und hat damit zum Karriereende eine weitere bedeutende Auszeichnung erhalten. Der 35-jährige Berner, der im letzten Rennen seiner Laufbahn am 10. August in Rio de Janeiro Olympiasieger im Zeitfahren geworden war, erhielt bei der Abstimmung 30,46 Prozent der Stimmen und verwies damit Mountainbiker Nino Schurter (25,01 %) , der in Rio ebenfalls Gold gewonnen hatte, auf Rang zwei. Tennisspieler Stan Wawrinka belegte Rang drei (18,23%). Cancellara, der den Crédit Suisse Sports Awards schon einmal im Jahr 2008 erhalten hatte, wurde vom Publikum mit "standing ovations“ verabschiedet.

+++

Der Spanier Vicente Reynes (IAM) hat via Twitter sein Karriereende mitgeteilt. Nach dem Rückzug seines Arbeitgebers IAM war es dem 35-Jährigen nicht gelungen, einen neuen Vertrag bei einem anderen Team zu ergattern. Außerdem machte Reynes für diesen Schritt gesundheitliche Probleme verantwortlich. Er hatte unter anderem immer wieder unter einer Prostatitis zu leiden. Reynes hatte seine Karriere 2004 beim Movistar-Vorgänger Illes Baleares begonnen. Seinen größten Erfolg feierte er 2005, als er eine Etappe von Paris-Nizza gewann.

+++

Vincenzo Nibali und seine Teamkollegen von Bahrain-Merida werden in der Debütsaison des WorldTour-Rennstalls aus dem Königreich am Persischen Golf rot-blaue Trikots tragen. Dabei dominiert das sogenannte "Bahraini Red" die Brust-und Rückenpartien, während die Ärmel und die Hosen in "Meer-Blau“ gehalten sind. Auf der Brust befindet sich zudem ein goldfarbenes Muster, das zur "Erinnerung an die Kultur und Werte, die die Nation und das Team vertreten“, dienen soll, wie es in einer Pressemitteilung von Bahrain-Merida hieß.

+++

Vor der heutigen Sitzung des britischen Sportausschusses zum Thema „Anti-Doping und Ethik“, in dem er und sein früherer Teamchef Dave Brailsford unter anderem wegen der dubiosen Medikamentenlieferung beim Critérium du Dauphiné 2011 befragt werden, sorgt Bradley Wiggins mit einem skurrilen Beitrag für Schlagzeilen. Der 36 Jahre alte Brite veröffentlichte auf Instagram eine Fotomontage von sich und schrieb dazu "Sie können mir mein Paket nie nehmen“. Wiggins nahm sich bei seinem Photoshop-Ausflug offensichtlich den Schauspieler Mel Gibson zum Vorbild, der als Unabhängigkeitskämpfer William Wallace in dem Film "Braveheart“ die Schotten im Krieg gegen die englische Krone im 13. Jahrhundert anführte und seine Truppen mit dem Ruf "They can never take our freedom!' (Sie können uns unsere Freiheit nie nehmen“) anfeuerte.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine