Zur Vorbereitung auf Straßen-WM in Norwegen

Dänemark-Rundfahrt wird 2017 in den September verschoben


Michael Valgren gewann die Dänemark-Rundfahrt 2014 und 2016. | Foto: Cor Vos

20.12.2016  |  (rsn) – Die Tour of Denmark (2.HC) wird erstmals in ihrer Geschichte im September ausgetragen. Mit der Verschiebung und einem schwereren Streckenprofil erhoffen sich die Organisatoren ein besseres Starterfeld, da so viele Profis das Rennen zur Vorbereitung auf die Straßen-WM nutzen könnten, die direkt im Anschluss ab 17. September in Bergen im Nachbarland Norwegen stattfindet. Die bisherigen 26 Auflagen der Dänemark-Rundfahrt wurden bisher immer Ende Juli oder Anfang August ausgetragen.

Unverändert bleibt dagegen das Format, das wieder fünf Etappen beinhaltet. Den Auftakt der PostNord Danmark Rundt bildet am 12. September ein 175 Kilometer langer Abschnitt von Frederiksberg, wo bisher immer das Finale ausgetragen wurde, nach Kalundborg. Im Plan stehen auch wieder eine hügelige Etappe, die am dritten Tag von Otterup über 180 Kilometer nach Vejle führt, und ein Einzelzeitfahren, dass diesmal in Randers auf 20 Kilometern Länge ausgetragen wird.

Der Kampf um den Gesamtsieg und damit um die Nachfolge von Michael Valgren (Tinkoff), der sich 2016 vor seinen dänischen Landsleuten Magnus Cort Nielsen (Postnord Danmark) und Mads Würtz Schmidt (Virtu) durchsetzte, fällt auf der abschließenden 5. Etappe, die mit 200 ebenfalls anspruchsvollen Kilometern zugleich die längste ist und in Aarhus endet, der Europäischen Kulturhauptstadt 2017.

Die Etappen:
1. Etappe, 12. September Frederiksberg – Kalundborg, 175 km
2. Etappe, 13. September: Svendborg – Odense, 185 km
3. Etappe, 14. September: Otterup – Vejle, 180 km
4. Etappe, 15. September: Randers, 20 km, EZF
5. Etappe, 16. September: Ebeltoft – Aarhus, 200 km

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of China II (2.1, CHN)