Niederländerin gewinnt sechsten Cross-Weltcup

Vos lässt auch in Heusden-Zolder Cant und Nash hinter sich


Marianne Vos (Rabo-Liv) hat den Cross-Weltcup in Zolder gewonnen. | Foto: Cor Vos

26.12.2016  |  (rsn) – Marianne Vos (Rabo-Liv) hat den sechsten Cross-Weltcup in Heusden-Zolder gewonnen. Die Niederländerin setzte sich am zweiten Weihnachtsfeiertag knapp vor der Belgierin Sanne Cant (Enertherm-Beobank/ +0:02) und der Tschechin Katerina Nash (Clif Pro Team/+0:04) durch.

Mit exakt diesem Podium war bereits bereits vor drei Tagen der Superprestige in Diegem zu Ende gegangen. "Der Kurs hier in Zolder liegt mir. Ich bin in guter Form, aber die WM ist noch weit weg", so die 29-jährige Vos.

Rang vier ging an ihre Landsfrau und Teamkollegin Lucinda Brand (+0:13). Weitere vier Sekunden dahinter folgte die Italienerin Eva Lechner (Clif Pro Team).

Die sechsmalige Cross-Weltmeisterin hatte ihren ersten Weltcup-Erfolg seit zwei Jahren - damals triumphierte Vos ebenfalls in Zolder - nach einer Attacke auf der Schlussrunde in einer technisch anspruchsvollen Bergauf-Passage eingefahren, als sie mit Cant und Nash ihre letzten beiden Konkurrentinnen distanzieren konnte.

Endergebnis:
1. Marianne Vos (Rabo-Liv)
2. Sanne Cant (Enertherm-Beobank) + 0:02
3. Katerina Nash (Clif Pro Team) + 0:04
4. Lucinda Brand (Rabo-Liv) + 0:13
5. Eva Lechner (Clif Pro Team)  +0:17
6. Sophie de Boer (Kalas-NNOF) +0:22
7. Ellen Van Loy (Telenet Fiedea Lions) +0:28
8. Christine Majerus (Boels Dolmans) +0:30
9. Nikki Brammeier (Boels Dolmans) +0:48
10.Amanda Miller (Boulder Cycle)

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de Hongrie (2.2, HUN)
  • Saint Francis Tulsa Tough (CRT, USA)