DVV Trofee: de Jong verteidigt Gesamtführung

Cant gewinnt in ihrer Heimat den Azencross Loenhout


Sanne Cant (IKO Enertherm-Beobank) hat den Azencross Loenhout gewonnen. | Foto: Cor Vos

29.12.2016  |  (rsn) – Sanne Cant (Enertherm-Beobank) hat in ihrer Heimat wie im vergangenen Jahr den Azencross Loenhout gewonnen und nach dem sechsten Lauf der DVV Trofee den Rückstand im Gesamtklassement der Rennserie gegenüber der Spitzenreiterin Thalita de Jong (Rabo Liv) verkürzen können.

Die Belgische Meisterin setzte sich am Donnerstag bei nass-kaltem Wetter auf schwerem Untergrund als Solistin mit sechs Sekunden Vorsprung auf eine Verfolgergruppe durch, aus der heraus die Niederländerin Marianne Vos (Rabo-Liv) auf den zweiten Platz sprintete und dabei ihre Teamkollegin de Jong auf Rang drei verwies. Vierte wurde die Belgierin Laura Verdonschot (Marlux-Napoleon Games).

Im Gesamtklassement liegt die Weltmeisterin de Jong vor den beiden letzten Läufen jetzt nur noch 46 Sekunden vor Cant, die die letzten vier DVV-Läufe für sich entscheiden konnte. Die drittplatzierte Sophie de Boer (Kalas-NNOF) weist bereits 6:18 Minuten Rückstand auf.

Endstand:
1. Sanne Cant (Enertherm-Beobank)
2. Marianne Vos (Rabo-Liv) +0:06
3. Thalita de Jong (Rabo Liv) s.t.
4. Laura Verdonschot (Marlux-Napoleon Games) s.t.
5. Lucinda Brand (Rabo-Liv) + 0:26
6. Ellen Van Loy (Telenet Fidea Lions) +0:40
7. Maud Kaptheijns +1:19
8. Nikki Brammeier (Boels Dolmans) +1:21
9. Pavla Havlikova +1:22
10.Loes Sels +1:42

Gesamtwertung nach sechs von acht Läufen:
1. Thalita de Jong (Rabo Liv)
2. Sanne Cant (Enertherm-Beobank) +0:46
3. Sophie de Boer (Kalas-NNOF) +6:18

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Omloop van het Houtland (1.1, BEL)
  • Tour of China II (2.1, CHN)