Sieg beim GP Sven Nys

Vos beschert ihrem neuen Team ein perfektes Debüt


Marianne Vos (WM3 Energy) hat in Baal den GP Sven Nys gewonnen. | Foto: Cor Vos

01.01.2017  |  (rsn) – Marianne Vos hat sich und ihrem neu gegründeten Team WM3 Energy einen perfekten Start ins Jahr 2017 beschert. Die siebenmalige Cross-Weltmeisterin aus den Niederlanden triumphierte am Neujahrstag beim GP Sven Nys in Baal und setzte sich bei ihrem bereits dritten Saisonsieg als Solistin 16 Sekunden vor der Belgierin Ellen Van Loy (Telenet-Fidea) durch.

"Ich wollte für mich selber gut starten, aber es ist toll, dass mir das auch für das neue Team gelungen ist“, sagte die 29-Jährige Vos im Ziel dem belgischen TV-Sender Sporza.

Dritte wurde ihre Landsfrau und bisherige Teamkollegin Thalita De Jong (Lares-Waowdeals). Die aktuelle Weltmeisterin kam beim Debüt für ihren neuen Arbeitgeber Lares Waowdeals 47 Sekunden hinter der souveränen Vos ins Ziel.

Die 23-Jährige behauptete im siebten von acht Läufen der DVV Trofee allerdings ihre Spitzenposition und liegt nun 42 Sekunden vor der Belgischen Meisterin Sanne Cant (Enertherm BKCP), die sie in Baal nach einer erfolgreichen Aufholjagd im Zielsprint noch auf Rang vier verwies.

"Vor dem Rennen dachte ich, dass ich hier die Serie verlieren würde, aber am Ende habe ich hier nur fünf Sekunden beim Zwischensprint eingebüßt. Jetzt steht noch ein Lauf in Lille an. Da muss viel passieren, dass ich noch eine dreiviertel Minute verliere", zeigte sich de Jong zuversichtlich mit Blick auf den Anfang Februar folgenden Krawatencross, mti dem die DVV Trofee beendet wird. Auf Platz drei der Gesamtwertung folgt Van Loy, die bereits 5:05 Minuten Rückstand aufweist.

Vos, die nach rund zweijähriger Cross-Pause erst kurz vor Weihnachten wieder ins Gelände zurückgekehrt war und bereits einen Weltcup-Sieg (in Zolder) verbuchen konnte, benötigte zunächst zwei Runden, um zur schnell gestarteten Van Loy aufzuschließen. Auf der vorletzten Runde ließ sie die 36-Jährige dann stehen, um sich bei Minus-Temperaturen und auf gefrorenem Boden souverän den Sieg zu sichern.

Endstand:
1. Marianne Vos (WM3 Energy)
2. Ellen Van Loy (Telenet-Fidea) +0:16
3. Thalita De Jong (Lares Waowdeals) +0:47
4. Sanne Cant (Enertherm BKCP) +0:48
5. Laura Verdonschot (Marlux - Napoleon Games) +0:49
6. Annemarie Worst (Giant) +0:53
7. Nikki Brammeier (Boels Dolmans) +1:30
8. Maud Kaptheijns (Steylaerts-Verona) +1:45
9. Anne Terpstra (Ghost Factory) +2:22
10. Elle Anderson (Elle Anderson) +2:34

Gesamtstand nach sieben von acht Läufen:
1. Thalita De Jong (Lares Waowdeals)
2. Sanne Cant (Enertherm BKCP) +0:42
3. Ellen Van Loy (Telenet-Fidea) +5:05

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Saint Francis Tulsa Tough (CRT, USA)