Gebürtige Münchnerin erstmals Straßenmeisterin

Garfoot gelingt in Australien das Double


Katrin Garfoot (Orica-Scott) | Foto: Cor Vos

08.01.2017  |  (rsn) – Die in München geborene Katrin Garfoot (Orica-Scott) hat nach dem Zeitfahren auch das Straßenrennen der Australischen Meisterschaften gewonnen und sich damit das Double gesichert. Das war vor ihr zuletzt Carla Ryan im Jahr 2009 gelungen. Auf dem Rundkurs von Buninyong setzte sich die 35-Jährige nach 102 Kilometern im Sprint-Duell zweier Ausreißerinnen gegen ihre Teamkollegin, die Titelverteidigerin Amanda Spratt durch. Dritte wurde mit bereits 1:27 Minuten Lucy Kennedy.

"Ich wollte schon seit einigen Jahren hier stehen und jetzt habe ich es endlich geschafft“, sagte Garfoot, die ihren ersten Straßentitel feierte, auf der Pressekonferenz zu cyclingnews.com. “Das fühlt sich toll an. Und das Double war der Traum, der wahr wurde. Das ist was ganz Besonderes, denn so etwas schafft man nur ganz selten.“

Garfoot und Spratt hatten sich auf der drittletzten Runde an der Bergwertung abgesetzt und in der Folge gut harmoniert. “Wir wollten zusammen an der Ziellinie ankommen“, erklärte Spratt den Reportern im Ziel. „Wir haben uns abgesprochen, dass wir zusammenarbeiten es dann aussprinten würden.“ Dabei ging Garfoot von der Spitze weg in die Offensive und hielt ihre Konkurrentin auf Distanz. “Ehrlich gesagt, war sie heute die stärkste Fahrerin. Sie hat den Sieg verdient“, zeigte sich die 29-jährige Spratt nach dem knapp entgangenen dritten Titelgewinn als faire Verliererin.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • New Zealand Cycle Classic (2.2, NZL)