Heute kurz gemeldet

Oman statt Mittelmeer: Bardet ändert sein Programm


Romain Bardet (Ag2R) konzentiert sich auch 2017 auf die Tour de France. | Foto: Cor Vos

10.01.2017  |  (rsn) – Nachdem La Méditérannéene von fünf auf zwei Tage verkürzt werden musste (11./12. Feb.) hat Romain Bardet (Ag2R) sein Rennprogramm geändert. Der Tour-de-France-Zweite wird nun nicht in seiner französischen Heimat, sondern im Mittleren Osten bei der Oman-Rundfahrt (14. – 19. Feb.) in die Saison einsteigen. "Mit nur zwei Etappen – davon ein Zeitfahren – bei La Méditeraneene ist es für mich eine bessere Option, in Oman zu starten. Zu diesem Zeitpunkt der Saison sind die Kilometer wichtig“, begründete der 26-jährige Bardet seine Entscheidung. Nach der Tour of Oman bleibt der Kletterspezialist in der Region und fährt noch die Abu Dhabi Tour (23. – 26. Feb), ehe mit Paris Nizza (5. – 12. März) das erste europäische Mehretappenrennen in seinem Programm steht.

+++

Frühe Ehre für Pascal Ackermann: Die rheinland-pfälzische Heimatgemeinde des Deutschen U23-Meisters hat eine Straße nach ihm benannt: den Pascal-Ackermann-Weg. "Ein tolles Gefühl, dass eine Straße in meiner Heimatstadt nach mir benannt wurde! Danke Minfeld!", schrieb der 22-Jährige, der in Doha im Oktober Vize-Weltmeister der U23 geworden war, auf seiner Facebook-Seite. Ackermann befindet sich derzeit mit seinem neuen Team Bora-hansgrohe im Trainingslager auf Mallorca.

+++

Zwei Tage vor Beginn der 53. Sixdays Bremen haben die Veranstalter das Starterfeld bekanntgegeben. Dazu gehören die Vorjahressieger Christian Grasmann und Kenny De Ketele, Leif Lampater/Wim Stroetinga (das Sieger-Team von 2014), sowie Theo Reinhardt/Andreas Graf, Michael Mørkøv/Yoeri Havik und Marcel Kalz/Iljo Keisse. Das Bremer Sechstagerennen wird vom 12. bis zum 17. Januar in der ÖVB Arena ausgetragen. Dabei wird das 90-köpfige Jugendsinfonieorchester Bremen-Mitte der Musikschule Bremen den Startschuss live inszenieren, wie es in der Pressemitteilung heißt.

+++

Bradley Wiggins wird in Zukunft nicht mehr von der XIX Management-Gruppe von Simon Fuller betreut, sondern von der M&C Saatchi Merlin Agentur, die sich unter anderem auch um Olympia-Star Mo Farah kümmert. XIX Management hatte ursprünglich auch F1-Fahrer Lewis Hamilton und Tennisspieler Andy Murray unter Vertrag, die sich vor Wiggins aber beide auch schon verabschiedet hatten. Nach der Verkündung seines Karriereendes via Facebook am 28. Dezember sieht sich Wiggins durch M&C Saatchi Merlin besser vertreten. "Jetzt wird der Eintritt in TV-Sendungen und die Entwicklung meiner eigenen Marke sehr wichtig", wird der Tour-Sieger von 2012 in einer Pressemitteilung der Agentur zitiert. Erste Station: die britische Promi-Show 'The Jump', in der Prominente und Ex-Sportler in unterschiedlichen Wintersport-Disziplinen gegeneinander antreten.

Foto vergrößernFoto vergrößernFoto vergrößernFoto vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Romandie (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Sénégal (2.2, SEN)