Organisatoren dementieren "geleakte" Strecke

WM-Straßenrennen in Tirol 2018 über 5.000 Höhenmeter?


Tirol | Foto: Cor Vos

10.01.2017  |  (rsn) – Stimmen die vorab bekannt gewordenen und noch nicht bestätigten Informationen, so dürfte der Kurs des WM-Straßenrennens im österreichischen Tirol 2018 einer der schwersten seit vielen Jahren sein. Wie italienische Journalisten herausgefunden haben, soll der abschließende Rundkurs um die Landeshauptstadt zwei schwere Berge enthalten.

Auf der Internetseite lasterketaburua.wordpress.com wurden bereits "geleakte" Streckenprofile veröffentlicht. Von den Organisatoren allerdings kam ein Dementi. "Die gezeigte Strecke ist falsch“, erklärte Anna Ganglmayr von innsbruck-tirol sports GmbH, die für die Straßen-WM zuständig ist, cyclingmagazine.de.

Allerdings wird auf lasterketaburua.wordpress.com die – vermeintliche – Strecke überraschend detailgenau beschrieben: Bei dem ersten der beiden Berge soll es sich um einen rund sieben Kilometer langen und im Schnitt 5,7 Prozent steilen Anstieg hinauf nach Patsch (1.047m) handeln, dem nach einer sechs Kilometer langen Abfahrt und einem anschließenden vier Kilometer langen Flachstück eine weitere Kletterpartie folgt. Die führt zwar nur über 2,8 Kilometer, weist dafür aber eine durchschnittliche Steigung von 11,4 Prozent auf.

Die mit 17 Prozent steilste Passage wird auf einem Strava-Segment als "Hölle“ bezeichnet. Vom höchsten Punkt in Gramart (899m) geht es über gut acht Kilometer zunächst bergab und im Finale wellig ins Ziel nach Innsbruck. Diese Kombination wird demnach zum Finale zweimal befahren, und zwar auf einer 32 Kilometer-Runde.

Der Anstieg nach Patsch muss laut lasterketaburua.wordpress.com dagegen insgesamt siebenmal bewältigt werden, fünfmal davon auf einem "vorgeschalteten“ Rundkurs. Der erste Berg soll allerdings der nach Schlögelsbach (10,1%) sein, dessen Gipfel in 870 Metern Höhe nach 56,7 Kilometern erreicht würde. Zuvor stehen rund 50 flache Kilometern zum Einrollen im Programm.

Das WM-Rennen der Männer soll über insgesamt 269 Kilometer und nicht weniger als 5.000 Höhenmeter führen und in Kufstein gestartet werden, 75 Kilometer nordwestlich von Innsbruck. Doch auch hierzu erklärte Ganglmayr: "Die Etappen-Startorte stehen noch nicht fest.“ Sie bestätigte allerdings, dass die insgesamt zwölf WM-Rennen an unterschiedlichen Orten beginnen und sämtlich in Innsbruck enden. "Wir machen es uns da organisatorisch etwas schwerer, aber so können wir die ganze Region einbeziehen und mehr zeigen“, sagte sie cyclingmagazine.de.

Erste offizielle Informationen zur Straßen-WM 2018 sollen Ende Februar bei einer Pressekonferenz präsentiert werden. Fest steht, dass die UCI Straßen-Weltmeisterschaft in Innsbruck und Tirol vom 22. - 30. September 2018 stattfindet.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Saint Francis Tulsa Tough (CRT, USA)
  • Cascade Cycling Classic (2.2, USA)
  • Tour of Qinghai Lake (2. HC, CHN)