Erfurter beendet mit 29 Jahren seine Karriere

Auch für Gretsch war 2016 die letzte Profisaison


Patrick Gretsch (Ag2R) hat seine Karriere beendet. | Foto: Cor Vos

11.01.2017  |  (rsn) – Auch für Zeitfahr-Ass Patrick Gretsch war 2016 die letzte Saison als Berufsradfahrer. Dies erklärte der 29-Jährige, der von 2014 bis Ende des vergangenen Jahres bei der WorldTour-Equipe Ag2r unter Vertrag stand, gegenüber radsport-news.com.

“In meinen Augen gibt es mehr als nur Radfahren. Das Leben ist so facettenreich, und auch Zeit für die Familie und andere Leidenschaften zu haben, hat meinen endgültigen Entschluss nur noch bestärkt. Ausschlaggebend war aber vor allem, dass ich kein lukratives Angebot hatte, also eines, bei dem es sich gelohnt hätte, fast das halbe Jahr unterwegs zu sein, aus dem Koffer leben zu müssen und perspektivisch den Absprung in ein 'normales' Leben zu verpassen“, sagte der Erfurter im Interview mit radsport-news.com.

Patrick Gretsch war 2004 Juniorenweltmeister im Zeitfahren und wechselte nach seinem Gesamtsieg bei der Thüringen-Rundfahrt der U23 zur Saison 2010 zu den Profis.

In den ersten beiden Profi-Jahren fuhr er für den T-Mobile-Nachfolger HTC Highroad, von 2012 bis 2013 stand Gretsch bei Argos-Shimano unter Vertrag, ehe er nach Frankreich zu Ag2r wechselte. Der Zeitfahrspezialist konnte als Profi drei Einzelsiege erringen, und zwar in den Prologen zur Ster Elektrotoer, der Tour of Colorado (je 2011) sowie zur Andalusien-Rundfahrt 2012. Beim Giro d`Italia 2011 gewann Gretsch zudem mit HTC das Teamzeitfahren zum Auftakt der Rundfahrt.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d'Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • An Post Rás (2.2, IRL)
  • Winston-Salem Cycling Classic (CRT, USA)
  • Horizon Park Classic (1.2, UKR)
  • Boucles de l'Aulne - (1.1, FRA)
  • Tour de Gironde Cycliste (2.2, FRA)
  • Tour du Jura Cycliste (2.2, FRA)
  • Flèche du Sud (2.2, LUX)
  • Baloise Belgium Tour (2. HC, BEL)
  • Tour des Fjords (2.1, NOR)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)