Ergebnismeldung 19. Tour Down Under

Porte feiert Gesamtsieg, Ewan gewinnt auch den letzten Sprint

Foto zu dem Text "Porte feiert Gesamtsieg, Ewan gewinnt auch den letzten Sprint"
Richie Porte (BMC) hat die 19. Tour Down Under gewonnen. | Foto: Cor Vos

22.01.2017  |  (rsn) – Zum Saisonauftat haben die Australier ihre Heimat-Rundfahrt nach Belieben dominiert. Richie Porte (BMC) behauptete auch am letzten Tag der 19. Tour Down Under das ockerfarbene Führungstrikot und sicherte sich erstmals in seiner Karriere die Gesamtwertung.

Sein Landsmann Caleb Ewan (Orica-Scott) gewann in Adelaide die abschließende 6. Etappe im erwarteten Massensprint vor Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) der sich dem 22-Jährigen zum dritten Mal geschlagen geben musste, und dem Slowenen Marko Kump (UAE Abu Dhabi). Bester deutscher Fahrer war wie schon vorgestern der Freiburger Jasha Sütterlin (Movistar) auf Position acht.

Der 31 Jahre alte Porte kam zeitgleich mit dem Sieger auf Rang 48 ins Ziel und behauptete im Schlussklassement seinen Vorsprung von 48 gegenüber dem Kolumbianer Esteban Chaves (Orica-Scott). Das deutsche Nora-hansgrohe-Team konnte sich über einen weiteren Podiumsplatz freuen, denn der Australier Jay Mccarthy sicherte sich am ersten Zwischensprint drei Bonussekunden und verdrängte seinen Landsmann Nathan Haas (Dimension Data) noch auf Rang vier der Gesamtwertung. Beide weisen jeweils 51 Sekunden Rückstand gegenüber Porte auf.

Tageswertung:
1. Caleb Ewan (Orica-Scott)
2. Peter Sagan (Bora-hansgrohe) s.t.
3. Marko Kump (UAE Abu Dhabi).
4. Danny van Poppel (Sky)
5. Sean De Bie (Lotto Soudal)
6. Lorrenzo Manzin (FDJ)
7. Koen de Kort (Trek-Segafredo)
8. Jasha Sütterlin (Movistar)
9. Nathan Haas (Dimension Data)
10. Jay McCarthy (Bora-Hansgrohe)

Gesamtwertung:
1. Richie Porte (BMC)
2. Esteban Chaves (Orica-Scott) +0:48
3. Jay McCarthy (Bora-Hansgrohe) +0:51
4. Nathan Haas (Dimension Data) s.t.
5. DiegoUlissi (UAE Abu Dhabi) +0:59

Punktewertung:
1. Caleb Ewan (Orica-Scott)

Bergwertung:
1. Thomas De Gendt (Lotto Soudal)

Nachwuchswertung:
1. Jhonatan Restrepo (Katusha-Alpecin)

Teamwertung:
1. UniSA Australia

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Halle Ingooigem (1.1, BEL)
  • Adriatica Ionica (2.1, ITA)