Cottbuser führt seinen Kapitän zum 5. Saisonsieg

Ewan und Kluge harmonieren auch in Abu Dhabi prächtig

Foto zu dem Text "Ewan und Kluge harmonieren auch in Abu Dhabi prächtig"
Caleb Ewan (li.) und Roger Kluge (re.) harmonierten auf der Schlussetappe der Abu Dhabi Tour prächtig | Foto: Cor Vos

27.02.2017  |  (rsn) - Schon nach wenigen Rennen steht fest: Sprinttalent Caleb Ewan (Orica-Scott) und sein neuer Anfahrer Roger Kluge harmonieren prächtig. Bereits bei der Tour Down Under im Januar beim ersten gemeinsamen Renneinsatz konnte der Australier mit Hilfe seines deutschen Teamkollegen vier Etappen sowie das Auftaktkriterium gewinnen.

Nun folgte zum Abschluss der Abu Dhabi Tour am Sonntag Abend auf dem Yas Marina Circuit die nächste Kostprobe. Der 1,92 Meter große Kluge führte seinen 27 Zentimeter kleineren Kapitän durch die letzte Kurve und beschleunigte aus dieser heraus genau so, dass Ewan den nötigen Speed für seinen finalen Sprint hatte, der ihm den fünften Saisonsieg einbrachte - vor Topsprinter wie Mark Cavendish (Dimension Data) und André Greipel (Lotto-Soudal).

"Je länger wir zusammen arbeiten, desto souveräner wird Roger als mein letzter Mann im Zug. So wie er beschleunigt hat, war das perfekt für mich", so Ewan auf Nachfrage von radsport-news.com auf der Pressekonferenz.

Wie gut Kluge seinen Job gemacht hatte, zeigte auch ein Blick auf das Ergebnis. Obwohl der Cottbuser nach getaner Arbeit die Füße hoch nahm, rollte er noch auf Platz sechs über die Ziellinie.


 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine