Österreicher wird Siebter der Baskenland-Rundfahrt

Konrad: Die Ardennenklassiker können kommen


Patrick Konrad (Bora-hansgrohe) | Foto: Cor Vos

09.04.2017  |  (rsn) - Nach seinem Auftritt bei der gestern zu Ende gegangenen Baskenland-Rundfahrt kann Patrick Konrad nun voller Zuversicht auf die Ardennenklassiker blicken.

Mit seinem zwölften Platz im abschließenden Zeitfahren von Eibar verbesserte sich der für das deutsche Bora-hansgrohe-Team fahrende Österreicher noch auf Rang sieben der Gesamtwertung - Konrads bisher bestes Ergebnis bei bisher drei Rundfahrten dieser Saison. Im Februar hatte der 25-Jährige die Abu Dhabi Tour als Zehnter beendet, bei Paris-Nizza musste er sich mit Platz 26 des Schlussklassements begnügen.

Bei der schweren Vuelta al Pais Vasco lag Konrad nach dem dritten Tag sogar auf Platz fünf, um dann als Elfter der Königsetappe am Samstag zwischenzeitlich wieder auf Platz zehn zurückzufallen. Mit seiner überzeugenden Vorstellung im 27,7 Kilometer langen Einzelzeitfahren von Eibar gelang dem Allrounder dann aber nochmals eine deutliche Verbesserung.

"Ich bin wirklich glücklich mit meinem siebten Gesamtplatz. Meine Beine waren gut und ich wusste, dass ich ein gutes Ergebnis erzielen kann heute. Seit Abu Dhabi merke ich, dass meine Form ständig bergauf geht. Nach diesem Ergebnis freue ich mich auf die Ardennenklassiker“, sagte Konrad, der 2016 als Fünfzehnter bei Lüttich-Bastogne-Lüttich ein dickes Ausrufezeichen setzte. In seiner aktuellen Verfassung ist dem Niederösterreicher auch diesmal ein Spitzenergebnis bei "La Doyenne" zuzutrauen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • VOO-Tour de Wallonie (2. HC, BEL)
  • Tour Alsace (2.2, FRA)
  • 60 Dookoła Mazowsza (2.2, POL)
  • Saint Francis Tulsa Tough (CRT, USA)