Bocholter holt Rang vier in Reggio Emilia

Bauhaus: Endet der nächste Sprint auf dem Giro-Podium?


Phil Bauhaus (Sunweb, 2.v.l.) im Zielsprint der 12. Giro-Etappe | Foto: Cor Vos

18.05.2017  |  (rsn) - Zum Giro-Auftakt Platz zehn, dann Rang fünf auf der 5. Etappe, nun Platz vier auf dem zwölften Teilstück bei der Ankunft in Reggio Emilia: Phil Bauhaus (Sunweb) nähert sich bei seiner ersten Grand Tour Stück für Stück dem Podium.

"Ich merke, dass ich immer näher an die Sprintsieger heranrücke", zeigte sich der 22-Jährige zufrieden mit seinem Auftritt. Dabei hatte Bauhaus zu Beginn der mit 229 Kilometer längsten Etappe der 100. Italien-Rundfahrt gar kein so gutes Gefühl gehabt. "Ich habe mich am Anfang nicht toll gefühlt, aber zum Glück wurden die Beine immer besser", meinte der Bocholter, der zunächst noch für seinen Teamkollegen, den Gesamtführenden Tom Dumoulin, gearbeitet hatte.

Im Finale erhielt der Sunweb-Neuzugang dann aber freie Fahrt, konnte seine Sprint-Qualitäten eindrucksvoll unter Beweis stellen und verkaufte sich als Einzelkämpfer prima. Das sah auch Marcel Sieberg (Lotto Soudal) so, der seinen jungen Kollegen auf Twitter lobte: "Ihm gehört die Zukunft. Erste GrandTour und schon sprintet er um den Sieg mit - und das ohne Sprintzug", so der wie Bauhaus in Bocholt wohnhafte Sieberg.

Bauhaus bedankte sich für die warmen Worte und fügte an. "Ich habe noch viel Arbeit vor mir". Dem stimmte Sieberg zu. "Alles Schritt für Schritt."

Für den jungen Sunweb-Sprinter wäre der nächste Schritt ein Podiumsplatz beim Giro d'Italia. Viel fehlt nicht mehr. Vielleicht klappt es schon am Freitag, wenn in Tortona die nächste und wohl letzte Gelegenheit für die Sprinter wartet.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Va Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • ITC Switzerland (2.1, SUI)
  • 55 Puchar Mon. (1.2, POL)
  • Saint Francis Tulsa Tough (CRT, USA)
  • Rochester Twilight Criterium (CRT, USA)