Deutsches Team dominiert Slowenien-Rundfahrt

Bennett und Majka sorgen auch am Schlusstag für Bora-Jubel


Sam Bennett (Bora-hansgrohe) hat den Auftakt und die Schlussetappe der Slowenien-Rundfahrt gewonnen. | Foto: Vid Ponikvar/Sportida

18.06.2017  |  (rsn) - Bora-hansgrohe ist bei der Slowenien-Rundfahrt (2.1) ein perfekter Abschluss gelungen. Während Rafal Majka souverän die Gesamtwertung für sich entschied, gewann Teamkollege Sam Bennett die 160 Kilometer lange Schlussetappe rund um Novo mesto im Bergaufsprint vor dem Briten Mark Cavendish (Dimension Data) und dem Italiener Sonny Colbrelli (Bahrain-Merida).

"Rudi (Selig, d. Red) hat mich am Ende perfekt nach vorne gebracht. Ich habe zu Rudi noch ein kleines Sprintloch gelassen und bin dann mit vollem Speed in die letzten 200 Meter. Wir können auf unser Team hier richtig stolz sein", meinte Bennett.

Damit gewann der deutsche Rennstall drei von vier Etappen - Majka hatte die Königsetappe am Samstag für sich entschieden, Bennett bereits zum Auftakt am Donnerstag jubeln können. Bennet gewann zudem die Sprintwertung, Majka die Bergwertung.

Im Gesamtklassement hatte Majka am Ende sieben Sekunden Vorsprung auf den Italiener Giovanni Visconti (Bahrain-Merida) und 17 auf den Australier Jack Haig (Orica-Scott). Der Österreicher Gregohr Mühlberger rundet auf Rang vier das starke Abschneiden von Bora-hansgrohe ab. Sein Landsmann Hermann Pernsteiner (Amplatz-BMC) wurde Sechster.

Der 160 Kilometer lange Schlussakt wurde von einer sechs Fahrer starken Spitzengruppe um den Österreicher Sebastian Schönberger (Team Tirol) bestimmt. Doch das Sextett erhielt vom Feld keine freie Fahrt und wurde zwölf Kilometer vor dem Ziel gestellt. Danach übernahmen Orica-Scott und Dimension Data das Kommando, Bora-hansgrohe zeigte sich dagegen erst auf dem Schlusskilometer an der Spitze.

Bei der verwinkelten Anfahrt zum Ziel ging Rüdiger Selig in die erste Position und fuhr seinem Kapitän Bennett den Sprint bis 250 Meter vor dem Ziel an. Die letzten, bergauf über Kopfsteinpflaster führenden Meter waren dann geprägt vom Duell Cavendish gegen Bennett, bei dem der 26-jährige Ire sich gegen den britischen Top-Star durchsetzte.

Tageswertung:
1. Sam Bennett (Bora-hansgrohe)
2. Mark Cavendish (Dimension Data) s.t.
3. Sonny Colbrelli (Bahrain-Merida)
4. Jakub Mareczko (Wilier Triestina)
5. Roberto Ferrari (UAE Team Emirates)

Gesamtwertung:
1. Rafal Majka (Bora-hansgrohe)
2. Giovannio Visconti (Bahrain-Merida) +0:07
3. Jack Haig (Orica-Scott) +0:17
4. Gregor Mühlberger (Bora-hansgrohe) +0:35
5. Tadej Pogacar (Rog) +0:46
6. Hermann Pernsteiner (Amplatz-BMC) +0:48

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Saint Francis Tulsa Tough (CRT, USA)