Zum Auftakt drei Tage in Israel?

Giro d´Italia soll 2018 in Jerusalem beginnen

Foto zu dem Text "Giro d´Italia soll 2018 in Jerusalem beginnen"
Tom Dumoulin (Sunweb) gewann den Giro d´Italia 2017. | Foto: Cor Vos

07.08.2017  |  (rsn) - Der Giro d’Italia 2018 wird laut einer Meldung von cyclingnews.com in Israel gestartet. Den Anfang macht demnach ein Zeitfahren durch die Altstadt von Jerusalem, dem zwei weitere Etappen folgen sollen. Als Kandidaten dafür sind Tel Aviv und der südliche Teil des Landes im Gespräch. Eine offizielle Mitteilung über den Grande Partenza soll durch den Giro-Organisator RCS Sport am 18. September in Jerusalem erfolgen.

Wie cyclingnews.com weiter schreibt, wird das Großereignis mit massiver Unterstützung der israelischen Regierung ausgetragen, die nicht nur für alle Sicherheitsmaßnahmen in der politisch umkämpften Stadt verantwortlich sein, sondern auch einen "signifikanten Teil“ der Gesamtkosten übernehmen wird.

Der Giro-Start wäre auch ein sportpolitischer Coup für den Staat Israel, der im kommenden Jahr sein 70-jähriges Bestehen feiert.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine