Österreichische Rad-Bundesliga: Mugerli bleibt vorn

De Vos entscheidet GP Judendorf für sich, Gamper Dritter

Foto zu dem Text "De Vos entscheidet GP Judendorf für sich, Gamper Dritter"
Matej Mugerli (Amplatz-BMC) bleibt Führender der Rad-Bundesliga | Foto: Cor Vos

10.09.2017  |  (rsn) - Kanadischer Sieg beim Raiffeisen Grand Prix Judendorf/Straßengel (1.2) in Österreich. Nach 185 Kilometern rund um Judendorf feierte Adam De Vos (Rally Cycling) im Sprint einer sechs Fahrer starken Spitzengruppe seinen zweiten Saisonsieg. Der 23-Jährige verwies den Slowenen Tadej Pagacar (ROG Ljubljana) sowie die beiden Österreicher Patrick Gamper (Tirol) und Marcel Neuhauser (Felbermayr Simplon Wels) auf die Plätze. Bester Deutscher war Lukas Meiler (Vorarlberg) auf Rang 19.

Riccardo Zoidl (Felbermayr Simplon Wels) wurde im neunten und damit vorletzten Lauf der österreichischen Rad-Bundesliga Neunter und verbesserte sich in der Gesamtwertung hinter dem Slowenen Matej Mugerli (Amplatz-BMC) auf Rang zwei.

Nachdem auf dem anspruchsvollen 20 Kilometer langen Rundkurs eine erster Ausreißergruppe um Jannik Steimle (Felbermayr Simplon Wels) gestellt war und weitere Attacken ohne Erfolg blieben, setzten sich auf der Schlussrunde 15 Fahrer entscheidend ab und machten den Sieg unter sich aus.

Letztlich konnten sich noch einmal sechs Fahrer von ihren neun Begleitern lösen und sprinteten in Judendorf um den Sieg. Dabei hatte De Vos das beste Ende für sich.

Tageswertung:
1. Adam De Vos (Rally Cycling)
2. Tadej Pagacar (ROG Ljubljana) s.t.
3. Patrick Gamper (Tirol)
4. Marcel Neuhauser (Felbermayr-Simplon Wels)
5. Mattia Bais
6. Marek Canecky (Amplatz-BMC)
7. Markus Freiberger (Tirol) +0:18
8. Sepp Kuss (Rally Cycling) +0:24
9. Riccardo Zoidl (Felbermayr Simplon Wels) s.t.
10. Matteo Fabbro

Gesamtwertung Rad-Bundesliga:
1. Matej Mugerli (Amplatz-BMC)
2. Riccardo Zoidl (Felbermayr Simplon Wels)
3. Helmut Trettwer (WSA Greenlife)

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine