Ergebnismeldung WM-Zeitfahren der Männer

Dumoulin stürmt ins Regenbogentrikot, Martin Neunter


Tom Dumoulin hat das WM-zeitfahren gewonnen. | Foto: Cor Vos

20.09.2017  |  (rsn) - Tom Dumoulin hat mit einer überragenden Vorstellung seine zweite Goldmedaille bei dieser Straßen-WM geholt. Der 26 Jahre alte Niederländer, der bereits mit seiner Sunweb-Mannschaft das Teamzeitfahren gewinnen konnte, entschied am Mittwoch in Bergen auch das Einzelzeitfahren für sich.

Dumoulin bewältigte am Mittwoch den 31,1 Kilometer langen Parcours mit dem Schlussanstieg am Mount Floyen in der Zeit von 44:41 Minuten und holte sich in seiner Spezialdisziplin erstmals in seiner Karriere das Regenbogentrikot. Mit 57 Sekunden Rückstand sicherte sich der Slowene Primoz Roglic die Silbermedaille, Bronze ging mit 1:21 Minuten Rückstand an den Briten Chris Froome.

Titelverteidiger Tony Martin, der wie die unmittelbar vor ihm gestarteten Konkurrenten überwiegend auf regennassen Straßen unterwegs war, kam als Neunter ins Ziel. Nikias Arndt belegte Rang 19. Jasha Sütterlin, der dritte deutscher Teilnehmer, kam auf Platz 35. Der Luxemburger Bob Jungels wurde Elfter.

Endstand:
1. Tom Dumoulin (Niederlande) 44:41
2. Primoz Roglic (Slowenien) +0:57
3. Chris Froome (Großbritannien) +1:21
4. Nelson Oliveira (Portugal) +1:28
5. Vasil Kiryienka (Weißrussland) s.t.
6. Gianni Moscon (Italien) s.t.
7. Wilco Kelderman (Niederlande) +1:34
8. Rohan Dennis (Australien) +1:37
9. Tony Martin (Deutschland) +1:39
10. Jan Tratnik (Tschechien) +1:43

Später mehr

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine