Ergebnismeldung WM-Straßenrennen der Männer

Sagan schlägt Kristoff und holt sich sein drittes Regenbogentrikot


Peter Sagan (li.) hat in Norwegen das WM-Straßenrennen vor Alexander Kristoff gewonnen. | Foto: Cor Vos

24.09.2017  |  (rsn) - Peter Sagan hat in Norwegen Radsportgeschichte geschrieben. Der Titelverteidiger aus der Slowakei gewann am Sonntag bei der Straßen-WM in Bergen zum dritten Mal in Folge das Regenbogentrikot - das war vor ihm noch keinem anderen Fahrer gelungen.

Der 27 Jahre alte Sagan setzte sich nach 267,5 Kilometern im Sprint einer 25-köpfigen Spitzengruppe knapp vor dem Norweger Alexander Kristoff durch, der für die Gastgeber die Silbermedaille holte. Bronze ging an den Australier Michael Matthews.

"Es ist nicht einfach, Leute. Auf den letzten fünf Kilometern dachte ich‚ es ist alles aus und vorbei‘“, sagte Sagan nach seinem dritten WM-Triumph nach Richmond 2015 und Doha 2016. Diesmal aber schien ihm Julian Alaphilippe mit seiner Attacke an der letzten Überfahrt am Salmon Hill einen Strich durch die Rechnung zu machen. Doch der Franzose wurde kurz vor dem Ziel noch gestellt und wurde letztlich Zehnter. "Am Ende kam es zum Sprint, und es war unglaublich“, fügte Sagan an.

Knapp an einer Medaille vorbei schrammte als Vierter der Italiener Matteo Trentin, gefolgt vom Briten Ben Swift und Olympiasieger Greg Van Avermaet aus Belgien. Siebter wurde der Schweizer Michael Albasini. Als bester deutscher Profi kam der Freiburger Simon Geschke zeitgleich mit Sagan ins Ziel und belegte Rang 20.

Endstand:
1. Peter Sagan (Slowakei)
2. Alexander Kristoff s.t.
3. Michael Matthews
4. Matteo Trentin (Italien)
5. Ben Swift (Großbritannien)
6. Greg Van Avermaet (Belgien)
7. Michael Albasini (Schweiz)
8. Fernando Gaviria (Kolumbien)
9. Alexey Lutsenko (Kasachstan)
10.Julian Alaphilippe (Frankreich)

Später mehr

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine