Ergebnismeldungen, 24. September

Tour de Gevaudan: Stüssi Zweiter, Dehaes gewinnt Gooikse Pijl


Kenny Dehaes (Wanty Groupe Gobert) | Foto: Cor Vos

24.09.2017  |  (rsn) - Colin Stüssi (Roth-Akros) hat auf der Schlussetappe der Tour du Gevaudan (2.2) knapp den Sieg verpasst. Der Schweizer musste sich am zweiten Tag der Kurzrundfahrt nur dem französischen Tagessieger Anthony Perez (Cofidis) geschlagen geben. Das Tagespodium komplettierte mit Elie Gesbert (Fortuneo-Oscaro) ein weiterer Franzose.

Der Gesamtsieg ging indes an Guillaume Martin (Wanty-Groupe Gobert). Der Franzose, der am Samstag die Auftaktetappe gewonnen hatte, erreichte als Vierter das Ziel.

Tageswertung:
1. Anthony Perez (Cofidis)
2. Colin Stüssi (Roth-Akros)
3. Elie Gesbert (Fortuneo-Oscaro)

Endstand:

1. Guillaume Martin (Wanty-Groupe Gobert)
2. Romain Sicard (Direct Energie)
3. Nicolas Edet (Cofidis)

+++

Beim Gooikse Pijl (1.2) hatte Martins Teamkollege Kenny Deheas (Wanty Groupe Gobert) allen Grund zur Freude. Der Belgier verwies nach 198 Kilometern seine Landsleute Gerben Thijssen (Lotto Soudal U23) und Emiel Vermeulen (Roubaix Lille Metropole) auf die Plätze zwei und drei. Bester Deutscher war Robert Kessler (LKT Team Brandenburg), der Siebter wurde.

Endstand:
1. Kenny Dehaes (Wanty-Groupe Gobert)
2. Gerben Thijssen (Lotto Sodual U23)
3. Emiel Vermeulen (Roubaix Lille Metropole)

+++

Anthony Delaplace und Pierre-Luc Perichon (beide Fortuneo-Oscaro) haben das Paarzeitfahren Duo Normand (1.1) gewonnen. Das französische Duo setzte sich nach 54,3 Kilometern vor den Dänen Mikkel Bjerg und Mathias Norsgaard (Giant-Castelli) durch. Rang drei ging an David Boucher und Timothy Stevens (Pauwels Sauzen). Das deutsche Duo Laurin Winter/Jonas Rapp (Heizomat) wurde Vierter.

Endstand:
1. Delaplace/Perichon
2. Bjerg/ Norsgaard +1:05
3. Boucher/Stevens  +2:58

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine