Niederlande dominieren, Deutsche holen einmal Silber

Medaillenspiegel der WM 2017 in Bergen


Doe WorldTour-Profis Lennard Kämna (li.) und Benoit Cosnefroy holten sich Silber und Gold im U23-Weltmeisterschaftsrennen von Bergen. | Foto: Cor Vos

24.09.2017  |  (rsn) - Die Niederlande schloss die 84. UCI-Straßenweltmeisterschaft in Bergen als erfolgreichste Nation im Medaillenspiegel ab. Gleich drei Goldmedaillen gingen auf das Konto von Oranje: Zwei durch Chanta Blaak (Straßenrennen) und Annemiek van Vleuten (EZF) bei den Frauen und eine weitere durch Tom Dumoulin im Einzelzeitfahren der Männer. Mit zwei Gold-, drei Silber- sowie zwei Bronzemedaillen landete Italien auf Platz zwei.

Für das deutsche Team sprang hingegen in diesem Jahr nur eine Medaille heraus. Lennard Kämna holte hinter dem Franzosen Benoit Cosnefroy Silber, nachdem er sich mit einer tollen Attacke 12 Kilometer vor dem Ziel des U23-Straßenrennens alleine an die Spitze setzte. Nur Cosnefroy konnte zum Zeitfahrspezialisten aus Wedel aufschließen. Im Sprint um Gold musste sich Kämna geschlagen geben.

 Im vergangenen Jahr war Deutschland mit zwei Gold- sowie drei Silbermedaillen noch die erfolgreichste Nation bei der Weltmeisterschaft in Katar.

Der Medaillenspiegel der Rad-WM 2017 in Norwegen

       Land			Gold Silber Bronze Gesamt
  1.   Niederlande               3   	1   	-   4 
  2.   Italien                   2   	3   	2   7 
  3.   Dänemark                  2   	1   	2   5 
  4.   Frankreich                1   	-   	1   2 
  4.   Großbritannien            1   	-   	1   2 
  6.   Slowakei                  1   	-   	-   1 
  7.   Australien                -   	1   	3   4 
  8.   Deutschland               -   	1   	-   1 
  8.   Norwegen                  -   	1   	-   1 
  8.   Slowenien                 -   	1   	-   1 
  8.   USA                       -   	1   	-   1 
 12.   Polen                     -   	-   	1   1 
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine