Heute kurz gemeldet

GP Denain: Neuer Termin und klassikerfreundliche Strecke


Arnaud Démare (FDJ) gewann 2017 den GP Denain - wer wird sein Nachfolger? | Foto: Cor Vos

13.10.2017  |  (rsn) - Zum 60-jährigen Jubiläum des GP Denain (1.HC) stehen in der kommenden Saison einige Veränderungen an. So wird das Rennen von Mitte April einen Monat nach vorne verlegt und findet nun am 18. März statt. Dazu entschlossen sich die Veranstalter des im französischen Norden ausgetragenen Eintagesrennen, den Charakter des eigentlich sprinterfreundlichen Rennens zu verändern. Da der Wettbewerb nun nur wenige Tage vor den großen Frühjahrsklassikern ausgetragen wird, sollen bei der nächsten Austragung gleich zehn Kopfsteinpfasterpassagen auf dem Programm stehen.

+++

Der deutsche Bahn-Erfolgstrainer Heiko Salzwedel ist offenbar nicht länger Teil von British Cycling. Wie die "Daily Mail" berichtet, sei der 60-Jährige am Mittwoch in Begleitung des Sicherheitsdienstes aus dem Velodrom von Manchester gekommen, nachdem er vom britischen Radsportverband entlassen worden war. Angeblich sei er Opfer einer Revolte unter den Fahrern. Eine offizielle Bestätigung von British Cycling ist auf der Website des Verbandes noch nicht zu finden. Salzwedel war bereits zum dritten Mal Trainer im Bahnprogramm von British Cycling und hätte eigentlich in der kommenden Woche mit dem Team zu den Europameisterschaften in Berlin reisen sollen. Ihm wird großer Anteil an den Erfolgen der Briten in den vergangenen 15 Jahren zugeschrieben. Unter anderem sagte Bradley Wiggins einst, dass seine Rückkehr auf die Bahn dem deutschen Trainer zu verdanken sei.

Foto vergrößernFoto vergrößern
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine