Frauenrennen länger und härter als bisher

La Course by Le Tour 2018 erneut in den Alpen

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "La Course by Le Tour 2018 erneut in den Alpen"
Annemiek van Vleuten (Orica-Scott) gewann La Course 2017 auf dem Col d´Izoard. | Foto: Cor Vos

17.10.2017  |  (rsn) - Im Rahmen der Präsentation der Tour de France 2018 in Paris wurde auch das Frauenrennen La Course by Le Tour zumindest erwähnt. Einen konkreten Blick auf die genaue Strecke gab es noch nicht, aber Tour-Chef Christian Prudhomme sprach von 118 Kilometern mit demselben Finale, wie es am selben Tag, dem 17. Juli, die Männer vor sich haben.

Wie aus der Pressemitteilung der ASO zur Tour-Strecke anschließend deutlich wurde, soll die fünfte Auflage von La Course by Le Tour am Westufer des Lac d'Annecy in Duingt gestartet werden und wie die Männer-Etappe in Le Grand Bornand enden. Auf dem Weg zum Ziel stellen sich am Ende der Col de Romme (8,8 km bei 8,9%) und der Col de la Colombiere (7,5 km bei 8,5%) in den Weg, bevor eine 15 Kilometer lange Abfahrt in den Ski-Ort Le Grand Bornand folgt.

Wie die 78 Kilometer vor dem 40 Kilometer langen Finale aussehen, ist noch nicht bekannt geworden. Identisch mit der Männer-Strecke können sie allerdings nicht sein, weil die Tour de France auf dieser 10. Etappe zwei weitere Pässe beinhaltet und dabei 40 Kilometer länger ist als das Frauenrennen.

Mit dem 17. Juli als Austragungsdatum hat die ASO den Frauen-Teams jedenfalls die Pistole auf die Brust gesetzt, da erst zwei Tage zuvor der Giro d'Italia der Frauen enden wird - wo, das ist noch nicht bekannt. Diejenigen Frauen, die bei La Course um den Sieg fahren können, dürften auch die Favoritinnen auf den Gesamtsieg beim Giro sein, sollte der nicht völlig flach ausfallen. Logistisch wird das daher vor allem dann zu einer Herausforderung für sämtliche Frauen-Rennställe, wenn die Italien-Rundfahrt wie 2017 wieder in den Süden ihres Heimatlandes führen sollte.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine