Heute kurz gemeldet

Nibali beendet die Saison mit einem Sieg

Foto zu dem Text "Nibali beendet die Saison mit einem Sieg"
Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida) hat zum zweiten Mal Il Lombardia gewonnen. | Foto: Cor Vos

20.10.2017  |  (rsn) - Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida) hat mit einem Sieg seine Saison beendet. Der Italiener gewann auf Taiwan die Taiwan KOM Challenge, ein 106 Kilometer langes Rennen, das auf Meereshöhe gestartet wird und am Wuling Pass auf 3275 Metern Höhe endet, als Solist mit mehr als eine Minute Vorsprung auf die nächsten Verfolger. Bei den Frauen setzte sich Emma Pooley durch. Insgesamt nahmen mehr als 600 Fahrerinnen und Fahrer an dem Event teil.

+++

Der ehemalige Bahn-Olympiasieger Marty Nothstein bewirbt sich um einen Sitz im US-Repräsentantenhaus. Im kommenden Jahr stehen in den USA Kongresswahlen an. Nothstein kandidiert für die Republikaner, der Partei von US-Präsident Donald Trump. Der bisherige Abgeordnete des Wahlbezirks, der Republikaner Charlie Dent, hat bereits angekündigt, nicht wieder antreten zu wollen. Der 46-jährige Nothstein gewann 1994 und 1996 insgesamt drei Weltmeistertitel im Sprint und Keirin und krönte seine Karriere bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney mit der der Goldmedaille im Sprint. Seit 2013 leitet er in das Radsportzentrum Valley Preferred Cycling Center in Trexlertown im Bundesstaat Pennsylvania.

+++

Richard Freeman ist von seinem Posten als Teamarzt von British Cycling zurückgetreten. Wie die Zeitung The Telegraph am Donnerstag berichtete, hat der Brite mit stressbedingten Problemen zu kämpfen. "Dr. Richard Freeman hat im Interesse seiner Gesundheit seinen Rücktritt von British Cycling eingereicht und wir akzeptieren das", sagte ein Sprecher des Verbands, der den Mediziner nach Bekanntwerden von dubiosen Medikamentenlieferungen an Bradley Wiggins nach dem Critérium du Dauphiné 2011 sowie der Verabreichung von Amtszeit Kortikosteroiden und Schmerzmitteln. zu Jahresbeginn suspendiert hatte. Freeman war im Gegensatz zu anderen Verantwortlichen von British Cycling nicht vor dem Parlamentsausschuss erschienen, der Fehlverhalten beim Britischen Verband und dem Team Sky untersuchen soll.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine