Spanische Teams gemeinsam in Pamplona

Movistar für 2018 komplett: 35 Fahrer und Fahrerinnen

Foto zu dem Text "Movistar für 2018 komplett: 35 Fahrer und Fahrerinnen"
Das Movistar-Team bei der Teampräsentation der Tour de France 2017 in Düsseldorf. | Foto: Cor Vos

02.11.2017  |  (rsn) - Nach Astana, FDJ, Lotto Soudal, Orica-Scott und Sunweb wird Movistar in der kommenden Saison zum sechsten WorldTour-Rennstall der Männer, der auch ein Frauen-Team unterhält. Bei einigen dieser Teams funktioniert die Zusammenarbeit der beiden Lager besser, bei anderen schlechter - ein Paradebeispiel ist derzeit Sunweb, das im September in Bergen sowohl bei den Männern als auch den Frauen Weltmeister im Mannschaftszeitfahren wurde und Athleten beider Geschlechter auch in Trainingslagern teilweise vereint. Bei Lotto Soudal hingegen fahren Frauen und Männer lediglich unter demselben Namen, mehr haben sie kaum miteinander zu tun.

Movistar scheint sich nun eher in Richtung Sunweb zu bewegen. Der spanische Rennstall hat in einer gemeinsamen Pressemitteilung nun die letzten Vertragsunterzeichnungen beider Teams bekanntgegeben und hält ein erstes gemeinsames Teamcamp in dieser Woche in Pamplona ab. "Dayer Quintana und Gloria Rodriguez komplettieren das Movistar-Lineup für 2018", heißt es in der Pressemitteilung, die die Kadergröße auf 35 beziffert und somit beide Teams zusammenfasst: 25 Männer und zehn Frauen.

Während das Männer-Team aber mit Fahrern wie Nairo Quintana, Alejandro Valverde und Neuzugang Mikel Landa weiterhin zu den besten der Welt gehört, muss sich der Frauen-Kader in den kommenden Jahren erst noch in der Weltspitze etablieren. Angesichts der vergleichsweise späten Entscheidung, ein Team für 2018 zu bauen, konnte man keine ganz großen Namen unter Vertrag nehmen.

Insgesamt sieht sich das Team aber auch als Talentschmiede und Förderer spanischer Fahrerinnen. Deren sieben stehen 2018 im Kader, davon fünf im Alter von 25 Jahren oder jünger. Sie sollen von drei internationalen Fahrerinnen mitgezogen werden, die gleichzeitig die stärksten drei im Kader sind: Die Französin Aude Biannic kommt von FDJ, die Australierin Rachel Neylan von Orica-Scott und die Polin Malgorzata Jasinska von Alé Cipollini.

Männer-Kader 2018: Andrey Amador, Winner Anacona, Jorge Arcas, Carlos Barbero, Daniele Bennati, Carlos Betancur, Nuno Bico, Richard Carapaz, Hector Carretero, Jaime Castrillo, Victor De La Parte, Imanol Erviti, Ruben Fernandez, Mikel Landa, Nelson Oliveira, Antonio Pedrero, Dayer Quintana, Nairo Quintana, Jose Joaquin Rojas, Jaime Roson, Eduardo Sepulveda, Marc Soler, Jasha Sütterlin, Rafa Valls, Alejandro Valverde

Frauen-Kader 2018: Aude Biannic, Mavi Garcia, Alicia Gonzalez, Malgorzata Jasinska, Lorena Llamas, Eider Merino, Rachel Neylan, Lourdes Oyarbide, Gloria Rodriguez, Alba Teruel

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine