Auch 2018 mit Kontinental-Lizenz ausgestattet

Dauner-Akkon verstärkt sich mit Braun, Stritzinger und Mandrysch

Foto zu dem Text "Dauner-Akkon verstärkt sich mit Braun, Stritzinger und Mandrysch"
Das Team Dauner-Akkon beim Münsterland-Giro | Foto: ROTH

06.11.2017  |  (rsn) - Das 2017 erstmals mit einer Kontinental-Lizenz ausgestattete Team Dauner-Akkon wird auch in der kommenden Saison in der dritten Liga des Radsports geführt werden. Dies bestätigte Teamchef Philipp Mamos gegenüber radsport-news.com.

Verstärkt wird das Aufgebot nach Angaben von Mamos von den beiden Zeitfahrspezialisten Julian Braun und Joshua Stritzinger, die beide von Lotto-Kern Haus kommen. Stritzinger war bei den Deutschen Zeitfahrmeisterschaften der U23 Sechster geworden, Braun hatte sogar Rang zwei belegt und sich somit auch einen Startplatz für das WM-Zeitfahren der U23 gesichert.

Ebenfalls mit Kontinental-Erfahrung ausgestattet ist John Mandrysch, der vom Luxemburger Rennstall Leopard zurück nach Deutschland wechselt. Dazu kommen noch Stagiaire Sven Thurau, Christopher Heider, Florian Gindhart und Marc Clauss (allesamt von Amateurteams).

Weiterhin zum Team gehören werden Frederik Dombrowski, Dominic Bauer, Alexander Küsters, Lukas Löer und Mamos, der auch 2018 in einer Doppelrolle als Fahrer und Teamchef zu sehen sein wird.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine