Heute kurz gemeldet

Giro-Streckenpräsentation am 29. November, Van Avermaet “Flandrien“

Foto zu dem Text "Giro-Streckenpräsentation am 29. November, Van Avermaet “Flandrien“"
Mauro Vegni lässt den Giro d´Italia 2018 in Jerusalem starten. | Foto: Cor Vos

08.11.2017  |  (rsn) - Die Route des Giro d’Italia 2018 wird am 29. November in Mailand in den dortigen Studios des italienischen Fernsehsenders RAI vorgestellt. Das teilte der Organisator RCS Sport mit. Die Verschiebung vom angestammten Präsentationstermin im Oktober war nötig geworden, weil RCS Sport die Streckenplanung noch nicht abgeschlossen hatte. Dazu gehörte auch die Schlussetappe, die aller Voraussicht nach in Rom enden wird.

Dagegen steht der Giro-Beginn bereits seit Längerem fest. Erstmals wird eine der drei Großen Rundfahrten außerhalb Europas gestartet, und zwar am 4. Mai mit einem zehn Kilometer langen Zeitfahren in Jerusalem. Nach zwei weiteren Etappen durch Israel und einem frühen ersten Ruhetag wird das Rennen wohl auf Sizilien fortgesetzt, ehe der Giro-Tross nach drei Tagen auf der Mittelmeerinsel das italienische Festland erreicht. Über den weiteren Verlauf der 101. Italien-Rundfahrt liegen bereits zahlreiche, allerdings nicht bestätigte, Informationen vor.

+++

Greg Van Avermaet (BMC) ist zum fünften Mal in Folge "Flandrien“ des Jahres. Bei der von der belgischen Zeitung Het Nieuwsblad organisierten Wahl setzte sich der Gewinner von Paris-Roubaix vor Philippe Gilbert (Quick-Step Floors) durch, der die Flandern-Rundfahrt für sich entschieden hatte. Bei den Frauen verwies Cross-Weltmeisterin Sanne Cant (Beobank) mit nur einem Punkt Vorsprung die Sprinterin Jolien d'Hoore (Wiggle High5) auf den zweiten Platz. In der internationalen Kategorie erhielt Tour-und-Vuelta-Sieger Chris Froome (Sky) die meisten Stimmen. Zweiter wurde Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe).

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine