Männerrennen soll über 270 Kilometer führen

Olympiakurs von Tokio 2020 mit Rekordlänge?

Foto zu dem Text "Olympiakurs von Tokio 2020 mit Rekordlänge?"
Die Olympischen Spiele 2020 werden in Tokio ausgetragen. | Foto: Cor Vos

08.11.2017  |  (rsn) - Das Olympische Straßenrennen der Männer wird 2020 in Tokio auf einem Kurs um den 3.776 Meter hohen Fuji herum ausgetragen und soll den Kletterspezialisten entgegenkommen. Das berichtete jedenfalls das japanische Portal kyodonews.net. Die Streckenlänge wird demnach 270 Kilometer betragen - das wären rund 30 mehr als im vergangenen Jahr bei den Olympischen Spielen von Rio und soviel wie noch seit 1996, als den Profis erstmals die Olympiateilnahme erlaubt worden war.

Der Start wird laut kyodonews.net im Tokioter Vorort Chofu erfolgen, danach geht es in zunächst nördlicher und dann südwestlicher Richtung vorbei am Yamanaka Lake und schließlich auf eine hügelige Schleife um den legendären Fuji herum. Insgesamt soll der Parcours sechs Anstiege aufweisen, die teilweise auf mehr als 1.000 Meter hinaufführen. Das Ziel soll sich auf dem Formel1- Fuji International Speedway-Kurs befinden.

Wie kyodonews.net weiter berichtet, wird das Frauenrennen über 140 Kilometer führen, das wäre exakt die gleiche Länge wie in Rio. Start und Ziel sind demnach mit dem des Männerrennens identisch, allerdings wird auf die Fuji-Runde verzichtet.

"Für die Athleten wird es hart, mit vielen Höhenmetern, aber es ist ein wunderbarer Kurs mit dem Mount Fuji im Hintergrund“, wurde eine anonyme Quelle zitiert. Wie es weiter hieß, sei die Route bereits vom Radsportweltverband UCI genehmigt worden. Bis zum März 2018 könnten allerdings noch einige Details geändert werden - erst dann sei die Planung offiziell abgeschlossen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine