Heute kurz gemeldet

Peraud künftig bei der UCI für Motordoping-Kontrollen zuständig

Foto zu dem Text "Peraud künftig bei der UCI für Motordoping-Kontrollen zuständig"
Jean-Christophe Péraud (Ag2R) wird künftig den Kampf gegen mechanisches Doping leiten. | Foto: Cor Vos

10.11.2017  |  (rsn) - Der ehemalige Ag2R-Profi Jean-Christophe Peraud wird als neuer UCI Manager of Equipment künftig an leitender Stelle für den Kampf gegen mechanisches Doping zuständig sein. Wie der Radsportweltverband bestätigte, wird der Franzose in dieser Funktion den Briten Mark Barfield ablösen, der unter der Ägide des im September abgewählten UCI-Präsidenten Brian Cookson die Kontrollen gegen "Motor-Doping“ leitete. Unter Cooksons Nachfolger David Lappartient will die UCI ihren Maßnahmenkatalog erweitern und sich künftig nicht mehr nur auf die Tablet-Technik verlassen, deren mangelnde Effektivität unter anderem der französische TV-Sender Stade 2 in einem Bericht nachgewiesen hatte. Unter Cookson hatte sich die UCI bisher geweigert, andere Methoden als die bisher angewandte einzusetzen. Sein französischer Nachfolger Lappartient hatte vor Kurzem angekündigt, Anfang des kommenden Jahres einen neuen Aktionsplan zu präsentieren.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine