Weltmeisterin gewinnt Flandriencross nach Aufholjagd

Cant findet in Hamme noch rechtzeitig in die Erfolgsspur

Foto zu dem Text "Cant findet in Hamme noch rechtzeitig in die Erfolgsspur"
Sanne Cant (IKO-Beobank) hat den Flandriencross gewonnen. | Foto: Cor Vos PRÜFEN

26.11.2017  |  (rsn) - Cross-Weltmeisterin Sanne Cant (IKO-Beobank) hat ihren zweiten Sieg binnen 24 Stunden gefeiert. Nachdem sie gestern im norddeutschen Zeven den fünften Weltcup-Lauf für sich entschieden hatte, legte die 27-jährige Belgierin am Sonntag in ihrer Heimat nach und gewann in Hamme auch den dortigen Flandriencross, den dritten Lauf der DVV-trofee.

Cant verwies dabei die beiden US-Amerikanerinnen Ellen Noble ((Aspire Racing) und Katie Compton (Trek), von denen sie sich in der letzten von insgesamt vier Runden gelöst hatte, auf die Plätze. Als Dritte baute Compton ihre Führung im Gesamtklassementder Cross-Serie aus, in der sie nun 1:04 Minuten vor Wyman und 2:42 Minuten vor Brammeier liegt. Cant spielt hier keine Rolle.

In Hamme sah es zunächst nicht nach einem weiteren Erfolg der Welt-und Europameisterin aus, denn Cant musste auf dem technischen Kurs zunächst einen Rückstand von zwölf Sekunden auf das US-Duo Noble und Compton gutmachen, das nach einem starken Beginn von Maud Kaptheijns (Crelan-Charles) in der zweiten Rennhälfte die Niederländerin abgeschüttelt hatte.

Cant gelang erst in der Schlussrunde der Anschluss, ehe sie mit einer Tempoverschärfung ihre Konkurrentinnen abschüttelte und sich schließlich mit sechs Sekunden Vorsprung gegenüber Noble und acht auf Compton durchsetzte.

"Es war nicht meine Absicht, die ganze Zeit hinter den Anderen hinterherzufahren. Aber ich hatte einige Probleme mit der Sonne und konnte nicht viel sehen, weshalb es schwer war, die richtige Spur zu finden”, erklärte Cant, weshalb sie erst spät zur Spitze vorstieß.

Ergebnis:
1. Sanne Cant (IKO-Beobank) 39:09
2. Ellen Noble (Aspire Racing) +0:06
3. Katie Compton (Trek) +0:08
4. Ellen van Loy (Telenet-Fidea) +0:53
5. Nikki Brammeier (Boels Dolmans) +0:58
6. Maud Kaptheijns (Crelan-Charles) +1:13
7. Helen Wyman (Kona Factory) +1:26
8. Alice Maria Arzuffi (Steylaerts Betfirst) +1:54
9. Loes Sels (Crelan-Charles) +1:56
10.Laura Verdonschot (Marlux-Napoleon Games) s.t.

Gesamtwertung nach drei von acht Läufen:
1. Katie Compton (Trek) 1:24:39
2. Helen Wyman (Kona Factory) +1:04
3. Nikki Brammeier (Boels Dolmans) +2:42
4. Jolien Verschueren +2:59
5. Maud Kaptheijns (Crelan-Charles) +3:09

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine