Kasachischer Rennstall mit 13-köpfigem Aufgebot

Italien stellt 2018 das größte Kontingent im Astana-Frauenteam

Foto zu dem Text "Italien stellt 2018 das größte Kontingent im Astana-Frauenteam"
Elena Pirrone wurde in Bergen Doppelweltmeisterin bei den Juniorinnen. | Foto: Cor Vos

31.12.2017  |  (rsn) - Mit 13 Fahrerinnen und damit zwei weniger als in diesem Jahr wird das Astana-Frauenteam die Saison 2018 bestreiten. Als letzte Personalien meldete der Rennstall aus Kasachstan am 31. Dezember die Vertragsverlängerungen mit der Mexikanerin Carolina Rodríguez sowie den drei Kasachinnen Natalya Saifutdinova, Makhabbat Umutzhanova und Amiliya Iskakova.

Das größte Kontingent stellt nach der Verpflichtung von Juniorinnen-Doppelweltmeisterin Elena Pirrone, Letizia Paternoster und Martina Alzini mit sechs Fahrerinnen allerdings Italien. Dagegen reduzierte sich der kasachische Anteil um die Hälfte von sechs auf nunmehr nur noch drei Athletinnen.

Das Astana-Aufgebot 2018: Martina Alzini, Sofia Beggin, Sofia Bertizzolo, Letizia Paternoster, Elena Pirrone, Lara Vieceli (alle ITA), Amiliya Iskakova, Natalya Saifutdinova, Makhabbat Umutzhanova (alle KAZ), Arlenis Sierra, Jeidy Pradera (beide CUB), Liliana Moreno (COL), Carolina Rodríguez (MEX)

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)