Führungswechsel bei Santos Women´s Tour

Garfoot stürmt am Mengler´s Hill ins ockerfarbene Trikot

Foto zu dem Text "Garfoot stürmt am Mengler´s Hill ins ockerfarbene Trikot"
Katrin Garfoot (UniSA) ist neue Spitzenreiterin der 3. Santos Women´s Tour. | Foto: Cor Vos

12.01.2018  |  (rsn) - Katrin Garfoot (UniSA) hat am zweiten Tag der 3. Santos Women's Tour (2.1) das ockerfarbene Trikot der Gesamtführenden erobert. Die Australische Zeitfahrmeisterin setzte sich über 102 Kilometer von Lyndoch hinauf zum Mengler's Hill im Duell gegen die zeitgleiche Lucy Kennedy (Mitchelton-Scott) durch.

Mit acht Sekunden Rückstand kam Titelverteidigerin Amanda Spratt (Mitchelton-Scott) auf Rang drei, gefolgt von der niederländischen Zeitfahrweltmeisterin Annemiek van Vleuten (Mitchelton-Scott/+0:15), die als einzige die australische Phalanx auf den ersten sechs Positionen durchbrechen konnte. Rang fünf belegte mit Kate McIlroy (Specialized/+0:16) eine weitere heimische Fahrerin. Kathrin Hammes (Trek-Drops) wurde als einzige deutsche Teilnehmerin mit 51 Sekunden Rückstand Achte.

"Als Lucy attackierte, hängte ich mich an sie dran. Ich wusste, dass ich die Etappe gewinnen würde, wenn ich an ihr dranbleiben könnte, denn sie ist keine sehr gute Sprinterin. Als ich mich dann umdrehte und sah, dass niemand mehr kam, wusste ich‚ ich habe es, vor allem, da es nach oben hin flacher wurde“, sagte Garfoot zu ihrem Sieg im Bergaufsprint gegen ihre Landsfrau, deren Team im Etappenverlauf mit Windkantenattacken das Feld in drei Teile gesprengt hatte.

Doch als sich der Wind wieder beruhigte, gelang zehn Kilometern vor dem Ziel den abgehängten Fahrerinnen wieder der Anschluss. Nach einer weiteren Tempoverschärfung durch Mitchelton-Scot und Team Virtu schmolz das Feld bis zum Fuß des Schlussanstiegs auf rund 30 Fahrerinnen zusammen.

Drei Kilometer vor dem Ziel eröffneten van Vleuten und die neue Australische Meisterin Shannon Malseed (Team Tibco) mit ihren Angriffen das Finale, ehe Garfoot das Tempo so hoch schraubte, dass bis auf Kennedy alle Konkurrentinnen zurückfielen. Als die 29-Jährige schließlich antrat, konnte die in München geborene Garfoot postwendend kontern und sich nicht nur den Sieg an der ersten Bergankunft in der kurzen Geschichte der Rundfahrt, sondern auch das Führungstrikot sichern.

Nach ihrem zweiten Saisonerfolg liegt die 36-jährige Garfoot im Gesamtklassement nun vier Sekunden vor Kennedy und 14 vor Spratt. Hammes folgt mit 1:01 Minuten Rückstand auf Rang zehn. Auftaktsiegerin Annette Edmondson (Wiggle High5) spielte bei der ersten Kletterprüfung der viertägigen Rundfahrt keine Rolle, behauptete aber ihre Spitzenposition in der Punktewertung. Garfoot führt auch die Bergwertung an.

Tageswertung:
1. Katrin Garfoot (UniSA)
2. Lucy Kennedy (Mitchelton-Scott) s.t
3. Amanda Spratt (Mitchelton-Scott) +0:08
4. Annemiek van Vleuten (Mitchelton-Scott) +0:15
5. Kate McIlroy (Specialized) +0:16

Gesamtwertung:
1. Katrin Garfoot (UniSA)
2. Lucy Kennedy (Mitchelton-Scott) +0:04
3. Amanda Spratt (Mitchelton-Scott) +0:14


Highlight-Video der 2. Etappe der Santos Tour Down Under: